KIPA / APIC

Kipa: Wochen-Uebersicht vom 30. Mai bis 5. Juni

Freiburg (ots) - Zwischen dem 30. Mai und 5. Juni hat die Katholische Internationale Presseagentur in Freiburg (Schweiz) Beiträge unter anderem zu folgenden Themen verbreitet: Inland: - Die Beibehaltung des Bistumsartikels als Druckmittel gegen den Vatikan, um kirchenrechtliche Reformen einzuleiten, erachtet der emeritierte St. Galler Staatsrechtsprofessor Yvo Hangarnter als "rechtsmissbräuchlich". - Eine Meldung. - "Wir berufen uns auf eine katholische Wertbasis, wollen aber als weltoffenes Hilfswerk nicht nur Katholiken ansprechen", sagt Caritas-Direktor Jürg Krummenacher im Gespräch. Caritas Schweiz feiert dieses Jahr sein hundertjähriges Bestehen. - Ein Interview. - Am 1. Juni hat die Ordensschwester Ingrid Grave, bekannt geworden als Moderatorin der Fernsehsendung "Sternstunden", den diesjährigen katholischen Medienpreis der Schweiz erhalten. - Bericht und Porträt. - "Gleichgeschlechtlichkeit. Ueberlegungen und Gesprächsanstösse zu den Stellungnahmen der Evangelischen Kirchen der Schweiz": So heisst ein Buch, das der Schweizerische Evangelische Kirchenbund eben veröffentlicht hat. Es soll Handreichung für die Diskussion über das Thema Homosexualität bei den evangelisch-reformierten Kirchen der Schweiz sein. - Eine Meldung. Ausland: - Der am 23. Juni beginnende fünftägige Besuch in der Ukraine führt Papst Johannes Paul II. in ein Land mit einer zerrissenen konfessionellen Landschaft. Entsprechend unterschiedlich sind die Reaktionen im Vorfeld der Papstvisite. - Ein Hintergrund. - Vom 30. September bis zum 27. Oktober findet im Vatikan eine Bischofssynode mit rund 300 Bischöfen aus aller Welt statt. Sie ist dem Bischofsamt gewidmet. Der Vatikan hat soeben das Arbeitspapier für die Synode veröffentlicht. - Ein Bericht. Die Beiträge können bei der Presseagentur Kipa angefordert werden. ots Originaltext: Kipa Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Katholische Internationale Presseagentur (Kipa), Deutschsprachige Redaktion: Tel. +41 26 426 48 21, Fax +41 26 426 48 00, E-Mail: kipa@dm.krinfo.ch, Internet: www.kipa-apic.ch

Das könnte Sie auch interessieren: