KIPA / APIC

Kipa: Wochen-Uebersicht vom 23. bis 29. Mai

    Freiburg (ots) - Zwischen dem 23. und 29. Mai hat die Katholische Internationale Presseagentur in Freiburg (Schweiz) Beiträge unter anderem zu folgenden Themen verbreitet:

    Inland:

    - Der Pakt mit dem Teufel fasziniert auch in der Schweiz immer mehr Jugendliche und Erwachsene. Schwarzmagische Gruppen entstehen und satanistische Kirchen werden gegründet. - Ein Hintergrund.

    - Die Katholiken St. Gallens verlangen zusammen mit der Kantonsregierung auf dem Prozessweg die 1712 aus der Stiftsbibliothek St. Gallen geraubten Kulturgüter zurück. Das Katholische Kollegium (Parlament) bewilligte einen Kredit von 250.000 Franken für das Gerichtsverfahren, das bei endgültigem Scheitern der Unterhandlungen gegen den Kanton Zürich angestrengt werden wird. - Ein Bericht.

    - Mit 13 Projektskizzen, die in den nächsten zwei Jahren Wirklichkeit werden sollen, ging in Bern die zweite Tagsatzung im Bistum Basel zu Ende. Rund 150 Katholiken aus den zehn Kantonen des Bistums sprachen während dreier Tage über ihre kirchlichen Aengste, Träume, Hoffnungen und Erwartungen. - Berichte.

    - Die Produkte der KIPA haben eine "hohe Akzeptanz". Darauf verwies Präsident Alois Hartmann an der Generalversammlung der Genossenschaft KIPA in Bern. Die Jahresrechnung 2000 schloss bei einem Umsatz von 1,187 Millionen Franken mit einem kleinen Gewinn von 7.900 Franken ab. - Ein Bericht.

    Ausland:

    - In Deutschland haben die deutsche Bundesärztekammer und die beiden grossen Kirchen des Landes an die Politiker appelliert, in der Gentechnik und Biomedizin keine vorschnellen Gesetzesänderungen vorzunehmen. Gemeint sind namentlich die in Diskussion stehende Zulassung der aktiven Sterbehilfe und der Präimplantationsdiagnostik. - Eine Meldung.

    Die Beiträge können bei der Presseagentur Kipa angefordert werden.

ots Originaltext: Kipa
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Katholische Internationale Presseagentur (Kipa),
Deutschsprachige Redaktion: Tel. +41 26 426 48 21,
Fax +41 26 426 48 00, E-Mail: kipa@dm.krinfo.ch,
Internet: www.kipa-apic.ch



Weitere Meldungen: KIPA / APIC

Das könnte Sie auch interessieren: