TRUMPF GmbH + Co. KG

TRUMPF und Jenoptik begründen Partnerschaft auf dem Gebiet von Hochleistungs-Diodenlasern
Die TRUMPF GmbH + Co. KG übernimmt 25,1 Prozent der Geschäftsanteile an der JENOPTIK Laserdiode GmbH

Zusammenarbeit dient dem Erschliessen neuer Einsatzgebiete von Hochleistungs-Diodenlasern in der Industrie München (ots) - Der Technologiekonzern Jenoptik (WKN 622910) und die TRUMPF Gruppe, Weltmarktführer für Industrie-Laser, sind eine Kooperation im Bereich von Hochleistungs-Diodenlasern eingegangen. Die Zusammenarbeit dient der gemeinsamen Weiterentwicklung der Hochleistungs-Diodenlasertechnik für Industrieanwendungen. TRUMPF übernimmt rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres 25,1 Prozent der Geschäftsanteile an der JENOPTIK Laserdiode GmbH, einem Unternehmen des Jenoptik-Unternehmensbereichs Photonics. Bisher gehörte die JENOPTIK Laserdiode zu 100 Prozent zur JENOPTIK Laser, Optik, Systeme GmbH in Jena. Die restlichen 74,9 Prozent der Geschäftsanteile verbleiben bei dem Jenaer Laser- und Optik-Spezialisten. Partnerschaft führt zu neuen Einsatzgebieten von Hochleistungs-Diodenlasern Die JENOPTIK Laserdiode GmbH entwickelt, produziert und vertreibt Hochleistungs-Diodenlaser. Diese Hochleistungs-Diodenlaser werden von TRUMPF als sogenannte Pumpquellen in Festkörperlasern der TRUMPF Tochtergesellschaft HAAS-LASER eingesetzt. "Hier haben sich zwei Unternehmen zusammengeschlossen, die auf ihrem Gebiet zu den Marktführern gehören. Die Wechselwirkung zwischen Dioden-Herstellung und der industriellen Anwendung wird schnell zu innovativen Ansätzen und neuen Einsatzgebieten führen", sagte Jenoptik Chef Lothar Späth am Dienstag auf der gemeinsamen Pressekonferenz in München. Mit dieser Partnerschaft führe Jenoptik konsequent die Strategie weiter, mit den Markt- und Technologieführern im jeweiligen Geschäftsfeld eng zusammenzuarbeiten, so Späth weiter. "Nach ASML im Bereich der Hochleistungsoptiken und der Heidelberger Druckmaschinen AG im Bereich Digitale Kamera haben wir mit TRUMPF den dritten starken Partner gewonnen," sagte Späth. Starkes Wachstum bei Hochleistungs-Diodenlasern Laser für die Fertigungstechnik sind eine Schlüsseltechnologie, deren volkswirtschaftliche Bedeutung ihre direkten Umsatzzahlen bei weitem übersteigt. Innovation und Dynamik kennzeichnen dieses Wachstumsfeld. "TRUMPF eröffnet sich durch die Beteiligung die Möglichkeit, in einer für TRUMPF Laser wichtigen Technologie mitzuwirken. Aufgrund ihrer Kompaktheit und ihres hohen Wirkungsgrades haben Hochleistungs-Diodenlaser vielversprechende Zukunftsperspektiven. Die Diodenlasertechnik verfügt über ein enormes Wachstumspotenzial. Für die weitere Entwicklung von TRUMPF als Weltmarktführer für Industrie-Laser sind sie deshalb ebenfalls von Bedeutung" sagte Prof. Berthold Leibinger, Geschäftsführender Gesellschafter der TRUMPF Gruppe. Aufgrund des starken Marktwachstums im Bereich der Hochleistungs-Diodenlaser investiert Jenoptik am Standort Jena rund 11 Millionen Euro in ein neues Reinraumgebäude inklusive der Produktionsmaschinen für die Serienfertigung von Hochleistungs-Diodenlasern. Noch in diesem Jahr soll dort die Produktion aufgenommen werden. Für das Geschäftsjahr 2001 plant die JENOPTIK Laserdiode GmbH, beim Umsatz um über 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr zuzulegen. Im Geschäftsjahr 2000 erwirtschafteten 33 Mitarbeiter des Unternehmens einen Umsatz von 7 Millionen Euro. Unternehmensporträt TRUMPF Gruppe (www.trumpf.com) TRUMPF ist Weltmarktführer bei Lasern für die industrielle Fertigungstechnik und einer der weltweit grössten Hersteller von Werkzeugmaschinen. 34 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften sowie Niederlassungen in 22 Ländern bilden die TRUMPF Gruppe. Produziert wird in Deutschland, Frankreich, Österreich, in der Schweiz, in Taiwan und in den USA. Derzeit sind weltweit über 5.000 Mitarbeiter beschäftigt. Im Geschäftsjahr 1999/2000 (Geschäftsjahresende 30. Juni) wurde ein Umsatz von 1,01 Milliarden Euro erzielt. Für das laufende Geschäftsjahr 2000/2001 wird ein Umsatz von 1,2 Milliarden Euro erwartet. Unternehmensporträt JENOPTIK Laserdiode GmbH (www.jold.de) Die JENOPTIK Laserdiode GmbH entwickelt, fertigt und vertreibt Hochleistungs-Diodenlaser. Diese neuartigen Laser bieten Licht mit einem hohen Wirkungsgrad aus sehr kleinem Volumen. Sie werden vor allem als Anregungsquelle für Festkörperlaser eingesetzt und dienen als direkte Strahlquelle in der Medizintechnik und der Materialbearbeitung. Seit 1993 gehört das Unternehmen zur Jenoptik-Gruppe. Die JENOPTIK Laserdiode GmbH ist ein Tochterunternehmen der JENOPTIK Laser, Optik, Systeme GmbH im Unternehmensbereich Photonics des Technologiekonzerns Jenoptik (www.jenoptik.de). Die JENOPTIK Aktiengesellschaft (WKN 622910) ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern mit Sitz in Jena. Sie konzentriert sich auf die wachstumsstarken Unternehmensbereiche Clean Systems Technologies, Photonics Technologies und Asset Management. Der Jenoptik-Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2000 einen Umsatz von 1,57 Milliarden Euro. Der Jahresüberschuss betrug 86,6 Millionen Euro. Jenoptik ist in über 20 Ländern präsent und hat weltweit 6.146 Mitarbeiter. ots Originaltext: TRUMPF GmbH + Co. KG Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: TRUMPF GmbH + Co. KG Ingo Schnaitmann Tel. +49 71 56 3 03 9 92 Fax +49 71 56 3 03 61 15 E-Mail: ingo.schnaitmann@de.trumpf.com JENOPTIK AG Jörg Hettmann Tel. +49 36 41 65 22 55 Fax +49 36 41 65 24 84 E-Mail: joerg.hettmann@jenoptik.com

Das könnte Sie auch interessieren: