Verkehrshaus der Schweiz

SBB AG und Verkehrshaus der Schweiz ehren einen grossen Pionier der Ballonfahrt und der Luftfotographie

Der neuste ICN-Neigezug der SBB heisst "Eduard Spelterini"

    Luzern (ots) - Auf Vorschlag des Verkehrshauses wird dieses Wochenende im Bahnhof von Biel/Bienne ein neuer ICN-Neigezug der SBB AG auf den Namen "Eduard Spelterini" getauft. Damit wird ein Schweizer Ballonpionier geehrt, der ab 1887 mit seinem Ballon Europa, Afrika und Asien entdeckte und als einer der ersten Fotographen die Welt von oben festhielt und dokumentierte. Mit dem feierlichen Taufakt beehrt das Verkehrshaus nach "Auguste Piccard", "Niklaus Riggenbach" und "Henri Dufaux" bereits den vierten ICN mit der Namensgebung eines Schweizer Verkehrs-Pionier.

    Zeit seines Lebens umhüllte Eduard Spelterini, mit bürgerlichem Namen Eduard Schweizer, ein geheimnisvoller Schleier, den er angeblich ganz bewusst inszenierte und pflegte, indem er in der Öffentlichkeit selten von sich oder seinem Leben erzählte. Dies überliess er lieber der allgemeinen Spekulation, welche in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts eigenartige "Auswüchse" trieb. Denn mit dem Entstehen und Aufkommen der europäischen Nationalstaaten, zu denen auch die Schweiz ab 1848 zählte, waren bei uns identitätsstiftende Figuren (wie Tell und Heidi zum Beispiel) besonders gefragt. Spelterini und seine Pioniertaten boten sich für eine romantische Verklärung geradezu an. Bereits zu Lebzeiten galt der gebürtige Sankt Galler als grosser Held und vorbildhaftes Idol der Schweiz. Tatsache bleibt, dass Spelterini 1887 mit 35 Jahren seinen ersten von insgesamt rund 570 Ballonaufstiegen machte, später Europa, Asien und Afrika mit dem Ballon bereiste und ab 1898 mehrmals die Alpen überquerte. Seine aus dem Ballon gemachten Fotos ermöglichten damals vielen Menschen erstmals den Blick aus der Vogelperspektive auf die Erde. Über Jahrzehnte berichtete die Presse mit faszinierenden Reportagen über Spelterini`s Ballonreisen - bebildert mit seinen für damalige Zeiten sensationellen Fotos. Ein grosser Teil von Spelterini's Original-Glasplatten wie auch sein geflochtener Ballonkorb aus dem Jahr 1910 können heute im Verkehrshaus bewundert werden.

    Dufaux, Zeppelin, Piccard und Spelterini - vier Pioniere der Verkehrsgeschichte

    Mit der feierlichen Taufe des ICN-Neigezuges im Bahnhof von Biel/Bienne ehren die SBB AG und das Verkehrshaus der Schweiz Spelterini's Pioniertaten als Ballonpiloten und Fotographen; seine Bilder sind Unikate von unschätzbarem Wert und wichtige Zeitdokumente von nationaler und internationaler Bedeutung. Informationstafeln bei den Ein- und Ausgängen des ICN "Eduard Spelterini" klären die Bahnreisenden über den prominenten Namensgeber und seine verdienstvollen Leistungen auf. Mit der feierlichen Zugstaufe beehrt das Verkehrshaus nach "Auguste Piccard", "Niklaus Riggenbach" und "Henri Dufaux" bereits den vierten ICN der SBB AG mit der Namensgebung eines Schweizer Verkehrs-Pionier. Deren Pionierfahrzeuge (oder Teile davon) stehen im Original oder als Modell im Verkehrshaus. Zusätzliche Informationen zum bewegten Leben und zu den einzigartigen Leistungen der vier Pioniere finden in der Ausstellung und im Verkehrshaus-Archiv.

    SF DRS Sommerquiz-Gewinner mit einmaligem Wettbewerbspreis

    Zeitpunkt und Ort der sonntäglichen Taufe bestimmten die Hauptgewinner des SF DRS Sommerquiz "Schlau & Meier". Die Sendungen wurden letzten Sommer auf der grössten fotogetreuen Karte der Schweiz, der Swissarena im Verkehrshaus, produziert und aufgenommen. Moderator und Spielleiter Dani Fohrler forderte mit Fragen zur Geschichte und Geographie der Schweiz die besten Kenner des Alpenlandes heraus. Diesen Sonntag lösen nun die Quizsieger ihren Preis ein. Für einen Tag sind sie stolze Besitzer des ICN "Eduard Spelterini" inklusive Lokführer und dürfen bestimmen, wohin die Bahnfahrt durch die Schweiz geht - zusammen mit 300 eingeladenen Familienangehörigen und Freunden! Dieser weltweit  einmalige Preis wurde dank der Partnerschaft zwischen Verkehrshaus der Schweiz und SBB AG ermöglicht.

    Kontakt am Tauftag: Verkehrshaus-Direktor
                                    Daniel Suter
                                    079/334'36'49

    Bilder:                    www.photopress.ch-Bilddatenbank-Verkehrshaus
                                    Keystone wird den Anlass begleiten

ots Originaltext: Verkehrshaus der Schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Verkehrshaus der Schweiz
Hans Syfrig
Leiter Presse
Tel.      +41/41/375'74'72
Fax:      +41/41/370'61'68
E-Mail: Hans.syfrig@verkehrshaus.ch



Weitere Meldungen: Verkehrshaus der Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: