Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

EVD: Investitionsschutzabkommen zwischen der Schweiz und Guyana

Bern (ots) - Heute haben in Hong Kong am Rande der WTO-Ministerkonferenz der Minister für Aussenhandel und internationale Zusammenarbeit von Guyana, Herr Clement Rohee, und Bundesrat Joseph Deiss, Vorsteher des Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement, ein Abkommen zwischen der Schweiz und Guyana über die Förderung und den gegenseitigen Schutz von Investitionen unterzeichnet. Die zentralen Bestimmungen des Abkommens betreffen die Behandlung ausländischer Investitionen, den Transfer von Investitionserträgen und anderen Zahlungen im Zusammenhang mit Investitionen, die Entschädigung bei allfälligen Enteignungen sowie die Streitbeilegung. Mit diesem Abkommen stärken die Schweiz und Guyana die Rechtsstellung der Investoren aus dem jeweils anderen Vertragsstaat. Das Klima für grenzüberschreitende Kapitalanlagen wird dadurch verbessert. Bis heute hat die Schweiz mit mehr als 100 Staaten Investitionsschutzabkommen abgeschlossen. Auskünfte: Ressorts Internationale Investitionen und multinationale Unternehmen Ivo Kaufmann, Leiter des Ressorts, Tel. 031 324 08 54 Jean-Marie Souche, Tel. 031 324 08 97

Das könnte Sie auch interessieren: