Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

EVD: Landwirtschaftliche Schulen gut positioniert

      Bern (ots) - Die landwirtschaftliche Berufsbildung und Beratung
weisen ein hohes, gut ausgebautes Niveau auf. Das geht aus dem
Bericht des Bundesrates „Bildungsangebote an landwirtschaftlichen
Schulen“ hervor, der in Erfüllung eines Postulats des Nationalrats
erstellt worden ist. Die landwirtschaftliche Bildung wurde dem
Berufsbildungsgesetz (BBG) unterstellt, was zu einer
Vereinheitlichung geführt hat. Das BBG enthält nun auch die bisher
in anderen Erlassen geregelten Berufe der Landwirtschaft. Damit
werden diese Berufe in einem einheitlichen System zusammengefĂĽhrt
und mit anderen Bildungsangeboten vergleichbar.

    Geht es bei der Bildung um Kompetenzerwerb, so stehen bei der Beratung die Erarbeitung von Entscheidungsgrundlagen und die Umsetzung der Landwirtschaftspolitik im Vordergrund. Dieser Trennung hat die Bundesgesetzgebung Rechnung getragen: Mit dem Inkrafttreten des BBG sind einerseits die Bestimmungen ĂĽber die Berufsbildung in der Landwirtschaftsgesetzgebung aufgehoben worden. Andererseits ist der Beratungsbereich neu in einer Landwirtschaftsberatungsverordnung geregelt.

    Dank des neuen Berufsbildungsgesetzes, der neuen Landwirtschaftsberatungsverordnung und der Aufgabenteilung zwischen Bund und Kantonen besteht seitens des Bundes kein zusätzlicher Handlungsbedarf.

AuskĂĽnfte: Jacques Filippini, Kommunikation BBT, Tel. 031 323 04 59



Weitere Meldungen: Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

Das könnte Sie auch interessieren: