Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

EVD: Ernennung Direktor des Arbeitstisches II des Stabilitätspakts für Südosteuropa

Bern (ots) - Der Bundesrat hat am 29. Juni 2005 Botschafter Laurent Guye zum Direktor des Arbeitstisches II des Stabilitätspakts für Südosteuropa ernannt. Dieser Arbeitstisch setzt sich für den wirtschaftlichen Wiederaufbau sowie die wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in der Region zum Ziel. Botschafter Guye wird sein neues Amt in Brüssel am 1. September 2005 antreten. Laurent Guye, geboren 1948, trat 1978 in den Dienst des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements ein, wo er bis 1985 im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit tätig war. Zwischen 1985 und 1994 engagierte er sich als Missionschef in den Koordinationsbüros der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) in Neu Delhi (Indien) und Lima (Peru). Nach verschiedenen Ressortleiterfunktionen im Staatsekretariat für Wirtschaft (seco), wurde er 2001 zum Exekutivdirektor bei der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) in London ernannt. Der Stabilitätspakt wurde 1999 auf Initiative Deutschlands gegründet und umfasst über 50 Mitgliedstaaten und Organisationen, darunter auch die Schweiz. Sein Zweck besteht darin, die Staaten Südosteuropas bei ihren Anstrengungen zur Stärkung der Demokratie und Wahrung der Menschenrechte (Arbeitstisch I), der wirtschaftlichen Entwicklung (Arbeitstisch II) sowie bei inneren und äusseren Sicherheitsfragen (Arbeitstisch III) zu unterstützen. Der Stabilitätspakt für Südosteuropa leistet einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung gemeinsamer Strategien und deren Koordination zwischen den Unterstützungsstaaten und den Ländern der Region. Auskünfte: Botschafter Oscar Knapp, Leiter wirtschaftliche Entwicklungszusammenarbeit, Tel. 031 324 07 53

Das könnte Sie auch interessieren: