Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

EVD: Exploratorische Gespräche mit den USA im Hinblick auf ein Freihandelsabkommen

Bern (ots) - Der Bundesrat beschliesst, den USA die Aufnahme von exploratorischen Gesprächen im Hinblick auf ein Freihandelsabkommen vorzuschlagen. An seiner heutigen Sitzung hat der Bundesrat das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement beauftragt, exploratorische Gespräche mit den USA im Hinblick auf ein Freihandelsabkommen aufzunehmen. Eine Annäherung zwischen der Schweiz und den USA fügt sich in die strategische Ausrichtung der Aussenwirtschaftspolitik des Bundesrates ein. Diese anerkennt die Bedeutung, welche einer Verstärkung unserer Beziehungen mit unseren wichtigsten Wirtschaftspartnern zukommt. Diesbezüglich sind die USA der zweitwichtigste Exportmarkt nach Deutschland und das wichtigste Zielland schweizerischer Investitionen. US-Unternehmen sind ausserdem die bedeutendsten ausländischen Investoren in der Schweiz. Auch künftig werden die USA durch ihre Wirtschaftspolitik und ihr Wachstum einen erheblichen Einfluss auf die Weltwirtschaft ausüben. Engere bilaterale Wirtschaftsbeziehungen erlauben eine bessere Übertragung von Wachstumsimpulsen aus den USA. Ein Freihandelsabkommen würde eine Stärkung der institutionellen Beziehungen mit den USA ermöglichen. Es würde den bilateralen Beziehungen zusätzlichen Schwung verleihen und der Schweizer Wirtschaft gute Rahmenbedingungen für die Konsolidierung ihrer Marktanteile in den USA bieten. Auskünfte: Manuel Sager Chef Kommunikation EVD Tel. 031 322 20 25 Jörg Al. Reding seco, Bilaterale Wirtschaftsbeziehungen Tel. 031 324 08 75

Das könnte Sie auch interessieren: