Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

EVD: Wirtschaft und Politik gemeinsam für eine familienfreundliche Unternehmenskultur

      Bern (ots) - Vier Schweizer Grossunternehmen und das Eidgenössische
Volkswirtschaftsdepartement übernehmen die Trägerschaft einer
betriebswirtschaftlichen Kosten-Nutzen-Analyse familienfreundlicher
Massnahmen. Die Resultate werden im Juni 2005 der Öffentlichkeit
vorgestellt.

    Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement unter Bundespräsident Joseph Deiss übernimmt zusammen mit der Migros, der Post, Novartis AG und der Raiffeisen-Gruppe die Projektträgerschaft für eine Kosten- Nutzen-Analyse familienfreundlicher Massnahmen. Damit zeigen Politik und Wirtschaft, dass sie beim zentralen gesellschaftlichen und politischen Anliegen einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie am gleichen Strick ziehen.

    Die Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie hat eine Vielzahl von positiven sozialen und ökonomischen Auswirkungen. „Dazu gehören ein höheres Wirtschaftswachstum, ein effizienteres Funktionieren des Arbeitsmarktes, eine Milderung der Folgen der demografischen Entwicklung und eine bessere soziale und schulische Integration unserer Kinder“, betont Bundespräsident Joseph Deiss.

    Mit der Projektdurchführung ist die Prognos AG in Basel beauftragt. Neben der genannten Projektträgerschaft werden weitere Schweizer Unternehmen ihr Fachwissen und ihre Erfahrung im Personalmanagement für die Analyse einbringen. Die Projektträgerschaft hebt denn auch ausdrücklich hervor, dass eine Beteiligung weiterer interessierter Unternehmen erwünscht ist.

    Dr. Anton Scherrer vom Migros-Genossenschafts-Bund hob die Bedeutung des Projektes hervor: „Für die Projektträgerschaft ist es zentral, dass familienfreundliche Massnahmen nicht länger nur als soziale Wohltat verstanden werden, sondern vielmehr als ein zentrales Element einer modernen Personalpolitik. In wie weit sich diese Massnahmen darüber hinaus auch betriebswirtschaftlich rechnen, wollen wir gemeinsam herausarbeiten."

    Die Ergebnisse werden im Juni 2005 im Rahmen einer Presseorientierung von allen Projektbeteiligten vorgestellt.

Migros-Genossenschafts-Bund Frau Cornelia Hürzeler Postfach, 8031 Zürich Tel 01/277 24 16 Fax 01/277 32 57 cornelia.huerzeler@mgb.ch

Prognos AG Herr Michael Steiner Aeschenplatz 7, 4010 Basel Tel: 061/327 33 02 Fax 061/327 33 00 michael.steiner@prognos.com



Weitere Meldungen: Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

Das könnte Sie auch interessieren: