Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

EVD: Zivildienst: erste Erfahrungen mit neuem Gesetz

Bern (ots) - Mit der Inkraftsetzung des revidierten Zivildienstgesetzes haben die neuen Regionalzentren ihre Arbeit aufgenommen. Gesuchsteller können dort bereits während der Rekrutierung angehört werden und an der Ersteinführung zum Zivildienst teilnehmen. Die Gesuchseingänge waren im ersten Vierteljahr 2004 rückläufig, während die Diensttage zugenommen haben. Der Rückgang der Gesuchseingänge in den ersten drei Monaten dieses Jahres war nur in bestimmten Regionen (Ostschweiz, Raum Zürich) ausgeprägt. Keinen Einfluss hat diese Tendenz auf die geleisteten Diensttage. Am 31. März betrug die Anzahl Diensttage, für die aufgeboten wurde, 73'800 (März 2003: 70'700), bei einem Bestand von 7'924 zivildienstpflichtigen Personen. Eine detaillierte Statistik kann erst wieder veröffentlicht werden, wenn die neue EDV- Applikation definitiv installiert ist. Seit dem 1. Januar ist das neue Zivildienstgesetz ZDG in Kraft. Durch die Anpassung der Gesetzgebung an das Militärgesetz liegt die Altersgrenze heute bei 30 bzw. 34 Jahren, gegenüber 42 zuvor. 2'999 zivildienstpflichtige Personen wurden deshalb per Ende 2003 aus der Dienstpflicht entlassen. Gemäss den revidierten Bestimmungen sind Zivis bis zum 26. Altersjahr freier in der Planung ihrer Einsätze. Sie leisten aber neu einen sogenannt langen Einsatz von insgesamt 180 Tagen in einem frei gewählten Zeitraum (Details unter www.zivil- dienst.ch). Die sieben neuen Regionalzentren haben ihre Arbeit ebenfalls Anfang Jahr aufgenommen. Ihre Standorte in der Deutschschweiz sind Sumiswald, Nottwil, Windisch, Rüti ZH und Mels, im Tessin Rivera und in der Romandie Lausanne. Auffälligste Neuerung im dezentralen Vollzug des Zivildienstes ist die Durchführung der Anhörungen in den Regionalzentren. Stellungspflichtige, die ihr Gesuch um Zulassung zum Zivildienst früh genug, d.h. sofort nach dem Orientierungstag, eingereicht haben, können bereits während der dreitägigen Rekrutierung angehört werden. Am gleichen Tag findet auch die Ersteinführung für die Zivildiensteinsätze statt. Der Geschäftsbericht 2003 der Vollzugsstelle für den Zivildienst ist erschienen. Wer mehr wissen möchte über die umfassende Reorganisation und den Geschäftsverlauf des Zivildienstes im vergangenen Jahr, bestellt ihn über: info@zivil-dienst.ch oder Tel. 033 228 19 99. (15 Seiten geheftet oder pdf-Format) Auskünfte: Dr. Samuel Werenfels, Leiter Zivildienst, Tel. 033 228 19 90

Das könnte Sie auch interessieren: