Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

EVD: Bundespräsident Deiss am OECD-Ministerrat

Bern (ots) - Die schweizerische Delegation an der OECD-Ministerkonferenz, die vom 13. bis 14. Mai in Paris stattfindet, wird von Bundesrat Joseph Deiss, Vorsteher des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements und Bundespräsident, sowie Staatssekretär Jean-Daniel Gerber, Direktor des Staatssekretariats für Wirtschaft, geleitet. An den gleichen Daten werden erstmals die Gesundheitsminister der OECD tagen. Diese Konferenz wird, dies teilweise mit der Ministerratstagung, Fragen der nachhaltigen Finanzierung der Gesundheitssysteme, der Wechselbeziehungen zwischen Technologie und Innovation sowie die Effizienz der Gesundheitspflege behandeln. Die Delegation wird bei diesem Anlass von Bundesrat Pascal Couchepin geleitet (siehe separate Pressemitteilung des Eidgenössischen Departementes des Innern). Der OECD-Ministerrat wird sich primär des Standes der Verhandlungen der Doha-Runde annehmen. Die OECD hat rund zwölf Nichtmitgliedstaaten aus Südamerika, Afrika und Asien, sowie Russland eingeladen. Die Schweiz wird sich dafür einsetzen, dass die Verhandlungen der Doha-Runde in der WTO mit Erfolg vorangetrieben werden können. Die Tagesordung beinhaltet des weiteren die wirtschaftlichen Aussichten, die Folgen der Alterung, die Reform der OECD, die nachhaltige Entwicklung und die Regeln der "corporate governance". Die OECD unterstützt Reformen bei der Strukturanpassung und den Reglementierungen und sie plädiert zu Gunsten eines wirksameren Wettbewerbes in gewissen Sparten der Industrie und der Dienstleistungen im OECD-Raum. Die Minister der OECD werden sich auch mit Politiken befassen, welche Anreize für eine nachhaltige Wirtschaftstätigkeit der zur Zeit ausgeschlossenen Akteure beinhalten. Am Rande der Ministerkonferenz wird Bundespräsident Deiss den französischen Finanz, Wirtschafts- und Industrieminister Nicolas Sarkozy treffen. Bei diesem Gespräch wird es insbesondere um Fragen der europäischen Integration sowie um andere Themen von gemeinsamem Interesse gehen. Die Bundesräte Deiss und Couchepin werden der Presse am Freitag, 14. Mai 2004, um 11.30 Uhr am Sitz der OECD, 2, rue André-Pascal, 75016 Paris, Neubau (Saal A) zur Verfügung stehen. Auskünfte: Manuel Sager, Chef des Kommunikationsdienstes, EVD, Tel. : +41 31 322 20 25 Harold Stingelin, seco, WHWO, Chef OECD, Tel. +41 31 324 09 00

Das könnte Sie auch interessieren: