Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

EVD: Zolltarifarische Massnahmen im 2. Halbjahr 2003

    Bern (ots) -


      Der Bundesrat hat am 11. Februar 2004 den Bericht über
zolltarifarische Massnahmen zu Handen der eidgenössischen Räte
verabschiedet. Der Bericht enthält die folgenden, im 2. Semester
2003 in Kraft gesetzten Massnahmen: Ein Virusbefall und die
Trockenperiode haben den Ertrag und die Qualität der inländischen
Ernte von Saatkartoffeln bzw. Verarbeitungskartoffeln im Jahre 2003
stark beeinträchtigt. Das Teilzollkontingent für Kartoffeln von 18
250 Tonnen wurde deshalb vorübergehend um 25 300 Tonnen auf 43 550
Tonnen erhöht. Die Trockenheit des Sommers 2003 verursachte ferner
eine wesentliche Fehlmenge bei inländischem Raufutter. Zur Milderung
des dadurch bedingten Preisanstiegs wurde die Einfuhr vollständig
liberalisiert (Zollfreiheit). Es ist vorgesehen, die Massnahme bis
zum Beginn der Raufutterernte im Frühjahr 2004 beizubehalten.

    Die Zuteilung der Zollkontingente und deren Ausnützung werden in einem Separatdruck des Bundesamts für Bauten und Logistik (BBL) veröffentlicht.

Auskünfte: Jürg Niklaus, seco, Internationaler Warenverkehr und Ursprungspolitik, Tel. 031 322 22 37



Weitere Meldungen: Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

Das könnte Sie auch interessieren: