Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

EVD: Die sieben Fachhochschulen etablieren sich als Hochschulen

Bern (ots) - Der Bundesrat hat den sieben Fachhochschulen an seiner Sitzung vom Montag, 15. Dezember eine unbefristete Genehmigung erteilt. Damit hat er die Aufbauphase abgeschlossen und den Schulen gleichzeitig den Status als echte und attraktive Ausbildungsstätten für ein Studium auf Hochschulstufe bestätigt. Parallel dazu hat das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement (EVD) die weitere Anerkennung der Diplome von rund 200 Studiengängen ausgesprochen. Der Bundesrat hat die Genehmigung der sieben bestehenden Fachhochschulen (Fachhochschule Ostschweiz, Zürcher Fachhochschule, Berner Fachhochschule, Fachhochschule Zentralschweiz, Fachhochschule Nordwestschweiz, Haute école spécialisée de Suisse occidentale und der Scuola Universitaria Professionale della Svizzera Italiana) unbefristet erneuert. Dieser Entscheid ist das Ergebnis einer umfassenden Überprüfung der Institutionen und ihrer Leistungsaufträge. Die nun erteilten unbefristeten Genehmigungen öffnen den Schulen den Weg zu einer eigenständigen und zukunftsgerichteten Entwicklung. Gesamtschweizerisch sind aber weitere Anstrengungen bei der Bereinigung der Angebotsstruktur in einzelnen Fachbereichen nötig, namentlich in den Bereichen Architektur, Bau– und Planungswesen, Life Sciences und Chemie. Ferner sind die Führungs- und Organisationsstrukturen einzelner Fachhochschulen auf der Ebene der Gesamtführung zu stärken. Durch eine fachbereichs- und standortübergreifende Führung soll insbesondere eine bessere Abstimmung der Studienangebote und ein effizienterer Einsatz der Mittel erreicht werden. Mit gezielten Auflagen verpflichtet der Bundesrat die Fachhochschulen, die Angebotsbereinigung an die Hand zu nehmen und ihre Führungs- und Organisationsstrukturen zu optimieren. Den meisten zwischen 2001 und 2003 von in- und ausländischen Hochschulexperten evaluierten Studiengängen wurde eine gute bis sehr gute Qualität attestiert. Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement (EVD) hat – gestützt auf diese Beurteilungen und entsprechende Anträge der Eidgenössischen Fachhochschulkommission – zeitgleich mit den Genehmigungen die weitere Anerkennung der Diplome von rund 200 Studiengängen ausgesprochen. Die Fachhochschulen haben sich in der schweizerischen Hochschullandschaft etabliert. Stark steigende Studierendenzahlen belegen die hohe Attraktivität des Studienangebots und stellen gleichzeitig mit der geplanten Umstellung auf das Bachelor- und Mastersystem eine grosse Herausforderung für die nächsten Jahre dar. Damit sind die Fachhochschulen auf gutem Weg, sich nicht nur national, sondern auch international als echte Alternative zu den universitären Hochschulen zu positionieren. Informationen: www.bbt.admin.ch (Fachhochschulen / Fachhochschullandschaft Schweiz) Auskünfte: Christophe Hans, Pressesprecher EVD, Tel. 031 322 39 60 Thomas Baumeler, Ressortleiter Institutionelle Partner Fachhochschulen BBT, Tel: 031 323 72 03

Das könnte Sie auch interessieren: