Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

EVD: Beziehungen mit Hongkong und Südkorea gestärkt

      Bern (ots) - Bundesrat Joseph Deiss traf sich am Montag 10.
November mit Regierungs- und Wirtschaftsvertretern von Hongkong. Die
bilaterale und multilaterale Diplomatie sowie die Zukunft der
Wirtschaftsbeziehungen zwischen der asiatischen Metropole und der
Schweiz standen im Zentrum der Gespräche. Der Vorsteher des
Eidgenössischen Volkswirtschafts-departements (EVD) wurde von einer
Wirtschaftsdelegation unter der Leitung von Ueli Forster, dem
Präsidenten von economiesuisse, begleitet. "Diese Mission
ermöglichte es den Teilnehmern, die Chancen und Möglichkeiten für
die Schweizer Unternehmen und besonders für die KMU in der
dynamischsten Wirtschaftsregion der Welt zu prüfen", hielt Bundesrat
Joseph Deiss am Ende seiner Asienreise fest. Die schweizerische
Wirtschaftsmission hatte vorher Südkorea besucht. Während seines
zweitägigen Aufenthaltes in Hongkong konnte der Vorsteher des EVD
den ausgezeichneten Zustand der wirtschaftlichen und politischen
Beziehungen zwischen der Schweiz und der asiatischen Metropole
feststellen. Hinsichtlich der SARS-bedingten Krise rund um die
Uhren- und Schmuckmesse Baselworld im vergangenen April hielt er
fest, dass der Konflikt sowohl auf politischer als auch auf
wirtschaftlicher Ebene für beide Parteien befriedigend geregelt
werden konnte. Er hat sich ausserdem nach der Rolle erkundigt, die
Hongkong als Brückenkopf nach Südostasien und besonders nach China
zu spielen gedenkt.

    Mit der Wirtschaftsdelegation von einem Dutzend Schweizer Unternehmern wurden Gespräche mit Finanzminister Henry Tang und dem Sekretär für Wirtschaftsentwicklung und Arbeit, Steffen Ip, geführt. Die Wirtschaftsmission traf sich ausserdem mit einer Delegation von in Hongkong tätigen Schweizer Unternehmern sowie mit Vertretern des Hong Kong Trade and Business Council, der Wirtschaftsförderungsstelle der chinesischen Metropole.

    Bundesrat Deiss nutzte ausserdem die Gelegenheit, sich mit etwa 200 Mitgliedern der 1200 Personen zählenden Schweizer Kolonie in Hongkong zu treffen.

    Zuvor war die Schweizer Delegation am 7. und 8. November in Südkorea empfangen worden. Sie führte Gespräche mit dem stellvertretenden Premierminister sowie Finanz- und Wirtschaftsminister Kim Jin-Pyo, dem Minister für Handel, Industrie und Energie Yoon Jin-Sik und dem Handelsminister Hwan Doo-Yun über die bilateralen Beziehungen und die WTO-Verhandlungen nach Cancun. Bundesrat Joseph Deiss hatte ausserdem zahlreiche Kontakte mit Schweizer Geschäftsleuten in Seoul und informierte sich über die neuesten Trends in den Bereichen Technologie und Innovation.

Auskünfte: Christophe Hans, Pressesprecher EVD, Tel. 079 705 14 57



Weitere Meldungen: Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

Das könnte Sie auch interessieren: