Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

EVD: Bundesrat Deiss leitet Wirtschaftsmission in Marokko

      Bern (ots) - Bundesrat Joseph Deiss, Vorsteher des Eidgenössischen
Volkswirtschaftsdepartements (EVD), reist von 11. bis 13. Mai 2003
an der Spitze einer Wirtschaftsdelegation nach Marokko. Begleitet
wird er vom Präsidenten von economiesuisse, Ueli Forster, und rund
einem Dutzend Delegierten grosser Schweizer Unternehmen. In
Casablanca trifft sich Bundesrat Deiss mit Vertretern der
marokkanischen und der schweizerischen Privatwirtschaft. In Rabat
stehen Gespräche mit Ministerpräsident Driss Jettou auf dem
Programm, ferner sind Treffen vorgesehen mit dem Minister für
Finanzen und Privatisierung, Fathallah Oualalou, dem Minister für
Industrie, Handel und Telekommunikation, Rachid Talbi El Alami, dem
Minister für Aussenhandel, Mustapha Mechahouri, dem Delegierten des
Ministerpräsidenten, dem Minister für Wirtschafts- und allgemeine
Angelegenheiten sowie für die Modernisierung der Wirtschaft,
Abderrazak El Mossadeq, sowie mit dem Minister für auswärtige
Angelegenheiten und Zusammenarbeit, Mohamed Benaïssa.

    Seit Ende 1999 ist ein Freihandelsabkommen zwischen den EFTA-Staaten (zu denen auch die Schweiz gehört) und Marokko in Kraft. Das Abkommen hat nicht nur wirtschaftliche Vorteile für beide Parteien, es war auch das erste dieser Art zwischen den EFTA-Staaten und einem afrikanischen Land. Im Hinblick auf eine grosse euro-mediterrane Freihandelszone ab 2012 ist die Schweiz in einer guten Position, um sich mit Marokko am Aufschwung dieser Region zu beteiligen. Die Schweiz weist seit jeher einen Überschuss ihrer Handelsbilanz mit Marokko auf und exportiert die Toperzeugnisse ihrer Industrie, also chemische und pharmazeutische Produkte, in dieses Land.

Auskünfte: Evelyn Kobelt, EVD, Kommunikationsverantwortliche, Tel. 031 322 20 59

Olivier Chabanel, seco, Sektor Afrika und Nahre Osten, Tel. 031 324 07 62



Weitere Meldungen: Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

Das könnte Sie auch interessieren: