Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

EVD: EU-Käsekontingente werden um 2500 Tonnen erhöht

Bern (ots) - Die Kontingente für Importe von Käse aus der Europäischen Union (EU) werden per 1. Juni 2003 um 2500 Tonnen erhöht. Das bilaterale Agrarabkommen mit der EU sieht diese jährliche Erhöhung der Importkontingente vor. Die Verordnung für die Einfuhr und Ausfuhr von Käse regelt die Modalitäten des Käsehandels für die Übergangszeit von fünf Jahren. Nach dieser Frist besteht im Käsesektor gegenseitig unbeschränkter Marktzugang. Das EVD hat auf Wunsch der EU das Kontingent für Mozzarella um 200 auf 700 Tonnen und jenes für Weich- und andere Frischkäse um 2300 auf 3300 Tonnen erhöht. Auskünfte: Bundesamt für Landwirtschaft, Abteilung Tier- und Pflanzenproduktion, Urs Markstein, Tel. 031 322 25 52

Das könnte Sie auch interessieren: