Eidg. Finanz Departement (EFD)

EFD: Stromausfall führte zu Störung in der Bundesinformatik

Bern (ots) - 07. Okt 2004 (EFD) Eine defekte Stromleiste im Hauptverteiler hat heute um 11. 45 Uhr einen Stromausfall im Verwaltungsgebäude Titanic II an der Monbijoustrasse in Bern verursacht. In der Folge waren in Teilen der Bundesverwaltung zahlreiche Anwendungen sowie die Daten- und Sprachenkommunikation nicht verfügbar. Das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) konnte nach eineinhalb Stunden die Stromversorgung wieder herstellen und nahm alle Systeme sukzessiv und kontrolliert wieder in Betrieb. Von der Störung betroffen waren beispielsweise die Anwendungen LSVA (Leistungsabhängige Schwerverkehrsabgabe) und NCTS (Neues Computerisiertes Transit System) der Eidg. Zollverwaltung sowie das Datenbank-System AVAM (Arbeitsvermittlung und Arbeitsmarktstatistik) des Staatssekretariats für Wirtschaft (seco). An der Grenze kam es zu Verzögerungen bei der Zollabfertigung beziehungsweise bei der Arbeitsvermittlung in den RAV (Regionalen Arbeitsvermittlungszentren). Inzwischen laufen alle Anwendungen wieder normal. Auskunft für Medienschaffende: Claudio Frigerio, Rechts- und Informationsdienst, Bundes-amt für Informatik und Telekommunikation BIT, Tel. 031 325 93 81 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Kommunikation Bundesgasse 3 CH-3003 Bern http://www.efd.admin.ch

Das könnte Sie auch interessieren: