Eidg. Finanz Departement (EFD)

EFD: Steuererhöhung auf Zigaretten, Zigarettenpapier und Schnitttabak

Bern (ots) - 01. Okt 2004 (EFD) Der Zigarettenpreis steigt spätestens am 1. Dezember 2004 um 50 Rappen je Päckli. Ebenfalls erhöht hat der Bundesrat die Tabaksteuer auf Zigarettenpapier und Schnitttabak. Die bereits am 5. März angekündigte Erhöhung der Tabaksteuer (ohne Mehrwertsteuer) wird jährliche Mehreinnahmen von 270 bis 320 Millionen Franken bringen. Der Ertrag aus der Tabakbesteuerung dient ausschliesslich der Mitfinanzierung der AHV/IV. Er betrug im Jahr 2003 zirka 1,75 Milliarden Franken. Die Steuererhöhung tritt auf heute Freitag in Kraft. Sie hat inklusive Mehrwertsteuer einen Preisaufschlag von 50 Rappen je Päckli zur Folge. Der Detailverkaufspreis der in der Schweiz meistverkauften Sorten steigt damit von Fr. 5.30 auf Fr. 5.80 je Päckli. Hersteller und Importeure profitieren jedoch von einer zweimonatigen Übergangsregelung, so dass der Konsument die Erhöhung spätestens ab 1. Dezember 2004 zu spüren bekommen wird. Zusammen mit der Mehrwertsteuer kann mit jährlichen Mehreinnahmen von 300 bis 350 Millionen Franken gerechnet werden. Ebenfalls auf den 1. Oktober 2004 hat der Bundesrat die Steuer für Zigarettenpapier von 1,2 auf 1,5 Rappen je Stück angehoben. Steuerbanderolen für Zigarettenpapiere, die vor dem 1. Oktober 2004 von der Zollverwaltung bezogen wurden, bleiben bis zum 31. Dezember 2004 gültig. Schliesslich hat der Bundesrat auf den 1. Oktober 2004 auch die Steuersätze auf Schnitttabak um 10 Prozent erhöht. Auskunft für Medienschaffende: Andreas Kehrli, Oberzolldirektion, Tel. 031 322 66 12 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Kommunikation Bundesgasse 3 CH-3003 Bern http://www.efd.admin.ch

Das könnte Sie auch interessieren: