Eidg. Finanz Departement (EFD)

EFD: Arbeitsplätze der Bundesverwaltung: Neue Leitlinien

      Bern (ots) - 01. Sep 2004 (EFD) Mehr Flexibilität und ein besseres
Kosten-Nutzen- Verhältnis: Dies sind Leitlinien des neuen
Unterbringungskonzeptes (UK 2012) für die Bundesverwaltung. Der
Bundesrat hat heute dieses Konzept verabschiedet.

    Die Anzahl Arbeitsplätze in der Bundesverwaltung, die dem geltenden Unterbringungskonzept (2006) zu Grunde liegt, wurde bereits 1998 erreicht. Deshalb musste das Bundesamt für Bauten und Logistik die Planung überarbeiten.

    Im Zentrum stehen statt der Departemente neu die einzelnen Organisationseinheiten. Diese sollen in möglichst polyvalenten Objekten untergebracht werden. Damit kann auf strukturelle Änderungen flexibler reagiert werden. Um Kosten zu sparen, soll der Anteil bundeseigener Liegenschaften gegenüber Mietobjekten erhöht werden. Ausbaumöglichkeiten bestehen fast ausschliesslich in Gemeinden ausserhalb der Stadt Bern. Das Bundeshaus und der Innenstadt-Perimeter werden der Bundesversammlung, dem Bundesrat und seinen engsten Diensten sowie Organisationseinheiten mit internationalen Aufgaben vorbehalten.

Auskunft für Medienschaffende: Daniel Lüthi, Bundesamt für Bauten und Logistik BBL, Tel. 031 / 325 50 03

Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Kommunikation Bundesgasse 3 CH-3003 Bern http://www.efd.admin.ch



Das könnte Sie auch interessieren: