Eidg. Finanz Departement (EFD)

EFD: MWST: Abschaffung der frankierten Rückantwortcouverts

      Bern (ots) - 18. Nov 2003 (EFD) Die notwendigen Sparmassnahmen
hinterlassen ihre Spuren auch im Dienstleistungsbereich. Für die
Einreichung der Abrechnungen bei der Mehrwertsteuer (MWST) gibt die
Eidg. Steuerverwaltung (ESTV) ab sofort keine frankierten
Rückantwortcouverts mehr ab. Dadurch werden beim Bund jährlich
Portokosten im Umfang von 800'000 Franken eingespart.

    Bisher versah die ESTV die MWST-Rückantwortcouverts mit einer Frankatur. Die Sparmassnahmen in der Bundesverwaltung haben nun einschneidende Konsequenzen im Dienstleistungsbereich der ESTV: Die bisher frankierten Rückantwortcouverts werden im Sinne der schwergewichtig auf der Ausgabenseite festgelegten Entlastungsmassnahmen abgeschafft. Dienstleistungen dieser Art haben kantonale Verwaltungen bereits aufgehoben, können wegen des anhaltenden Spardrucks jedoch auch in der Bundesverwaltung nicht länger aufrecht erhalten bleiben. Mit der ab sofort gültigen Massnahme werden jährlich 800'000 Franken Portokosten eingespart. Die Steuerzahler erhalten die einzureichenden MWST-Abrechnungen künftig mit einem adressierten, aber unfrankierten Rückantwortcouvert.

Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Kommunikation Bundesgasse 3 CH-3003 Bern http://www.efd.admin.ch



Weitere Meldungen: Eidg. Finanz Departement (EFD)

Das könnte Sie auch interessieren: