Eidg. Finanz Departement (EFD)

EFD: Risikoanalyse zur Kenntnis genommen -Strategie einer Risiko- und Versicherungspolitik in Vorbereitung

Bern (ots) - 25. Jun 2003 (EFD) Der Bundesrat hat heute von einem Bericht über die Risiken der Schweizerischen Eidgenossenschaft Kenntnis genommen. Im Bericht werden verschiedene Risikobereiche unterschieden: Schäden an Vermögenswerten des Bundes, Haftpflichtrisiken des Bundes und finanzielle Leistungen ohne haftpflichtrechtliche Anknüpfung. Die Risiken wurden departementsweise erhoben und wurden nach Eintretenswahrscheinlichkeiten sowie nach möglicher Schadenhöhe bewertet. Das Eidg. Finanzdepartement EFD wurde vom Bundesrat beauftragt, gestützt auf die Risikoanalyse eine Strategie der Risiko- und Versicherungspolitik zu formulieren und sie bis Ende dieses Jahres dem Bundesrat zum Entscheid zu unterbreiten. Der Bundesrat hat 2001 die Eidgenössische Finanzverwaltung EFV beauftragt, in Zusammenarbeit mit einem externen Spezialisten sowie den Departementen und der Bundeskanzlei eine Risikoanalyse durchzuführen. Im Rahmen einer WTO-Ausschreibung wurde als externer Auftragnehmer die Kessler Consulting AG ausgewählt. Der Bericht ist das Ergebnis einer Erhebung in den Departementen und der Bundeskanzlei. In einem Risikoinventar werden die Risiken nach verschiedenen Ursachen und Auswirkungen gegliedert. Der gewählte Ansatz erlaubt es, Kernrisiken zu identifizieren und graphisch in einer sogenannten Risikolandschaft abzubilden. Kernrisiken sind Risiken mit einer überdurchschnittlichen Eintretenswahrscheinlichkeit und/oder einem überdurchschnittlichen Schadenspotenzial. Die vorliegende Risikoanalyse stellt eine Momentaufnahme der Risikolandschaft des Bundes dar. Sie versucht, auf systematische Art und Weise die Risikosituation des Bundes als Ganzes zu erfassen. Risiken sind dynamisch und deren Wahrnehmung kann sich rasch ändern. Der Bund will sich seiner wesentlichen Risiken bewusst sein und mit diesen in einem kontinuierlichen Prozess umgehen. Mit dem Projekt "Risikoanalyse" wurde die Bundesverwaltung für Risikoaspekte sensibilisiert und die Grundlage für eine Implementierung eines Risk- Management-Systems geschaffen. Der erste Schritt dazu besteht in der schriftlichen Formulierung einer Risiko- und Versicherungspolitik, welche die Basis für eine erfolgreiche Risikobewältigung und eine risikobewusste Verwaltungsführung schaffen wird. Auskunft: Peter Saurer, Eidg. Finanzverwaltung, Tel.: 031 322 60 09 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Kommunikation Bundesgasse 3 CH-3003 Bern http://www.efd.admin.ch

Das könnte Sie auch interessieren: