Eidg. Finanz Departement (EFD)

EFD: Lohnkorrekturen bei Gebäudebetriebs-mitarbeitenden des Bundes gerechtfertigt

Bern (ots) - 07. Mär 2003 (EFD) Der Bundesrat erachtet die Lohnkorrekturen, die das Bundesamt für Bauten und Logistik BBL im Bereich Gebäudebetrieb vorgenommen hat, als gerechtfertigt. Löhne von Hausmeistern, die lange und fälschlicherweise zu hoch waren, sind zu recht nach unten korrigiert worden, schreibt der Bundesrat in seiner heutigen Antwort auf eine Interpellation von Nationalrat Peter Vollmer (SP/BE). Vollmer hatte in seinem Vorstoss die Personalpolitik gegenüber Mitarbeitenden im Gebäudebetrieb als "inakzeptabel" kritisiert. Vor allem Hausmeister würden wegen Lohnkürzungen im Regen stehen, schrieb er. Der Bundesrat stellt nun aber fest: In Tat und Wahrheit handle es sich bei den vorgenommenen Kürzungen um gerechtfertigte Korrekturen nach unten. Während Jahren seien nämlich Erhebungsblätter nicht korrekt ausgefüllt worden - so seien Reinigungsstunden um bis zu rund 60 Prozent zu hoch verbucht und Aufgaben aufgeführt worden, die gar nie wahrgenommen worden seien. Damit seien die betroffenen Mitarbeitenden um bis zu drei Lohnklassen zu hoch eingestuft gewesen. Im Rahmen einer zwingenden Reorganisation sei dies dann zu Recht korrigiert worden. Das konkrete Vorgehen des BBL bei dieser Anpassung beurteilt der Bundesrat als sehr gut. Auskunft: Daniel Lüthi, BBL, Tel. 031 325 50 03 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Kommunikation Bundesgasse 3 CH-3003 Bern http://www.efd.admin.ch

Das könnte Sie auch interessieren: