Eidg. Finanz Departement (EFD)

Der Bundesrat löst Schwankungsreserven der Pensionskasse des Bundes auf

Bern (ots) - Seit 1. Juli 1999 werden die Gelder der Pensionskasse des Bundes (PKB) im Rahmen der Bestimmungen über die berufliche Vorsorge angelegt. Im selben Jahr erzielte die PKB einen Portfolio-Vermögensertrag, welcher das Äufnen von Schwankungsreserven in der Höhe von 168,7 Millionen Franken ermöglichte. Aufgrund der negativen Gesamtperformance des auf dem Kapitalmarkt angelegten PKB-Vermögens per Ende Jahr 2001, löst der Bundesrat diese Reserven nun auf. Die Schwankungsreserven dienen dem Ausgleich der Kursschwankungen der Wertschriften. Diese Reserven werden gemäss den heute geltenden Statuten erst dann geäufnet, wenn der Vermögensertrag den Finanzierungsbedarf für die Verzinsung des Vermögens der PKB zu 4 Prozent sowie den Einbau der Teuerung in die Renten übersteigt. Mit dem restlichen Ertrag werden nebst den Schwankungsreserven auch noch Rückstellungen zur Finanzierung von Leistungsverpflichtungen infolge der höheren Lebenserwartung getätigt. ots Originaltext: Eidg. Finanzdepartement EFD Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Beat Küffer Pensionskasse des Bundes Tel.: +41-(0)31-323'57'62 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Kommunikation CH-3003 Bern Tel.: +41-(0)31-322'60'33 Fax: +41-(0)31-323'38'52 E-Mail:info@gs-efd.admin.ch Internet: http://www.efd.admin.ch

Das könnte Sie auch interessieren: