DEZA

Mit UNO und Sport für eine bessere Welt

Eine Ausstellung des Bundes mit jugendlich-sportlichem Event an der Expo.02, Arteplage Murten / Meyriez, 10.-14. Juli 2002

    Bern (ots) - "UNO - Für eine Welt ohne Furcht und Not" lautet der Titel der Ausstellung, die vom 10. bis 14. Juli 2002 auf der Arteplage Murten / Meyriez bei der WERFT im Rahmen des Auftrittes des Bundes an der Expo.02 zu sehen ist. Präsentiert wird die Schau von EDA/DEZA und VBS. Als Höhepunkt findet am 13. Juli ein von Kindern und Jugendlichen wesentlich mitgestalteter offizieller Anlass unter dem Motto "Sport für eine bessere Welt" statt. Mit von der Partie sind alt Bundesrat Adolf Ogi, UN-Sonderberater für Sport, Entwicklung und Frieden, Heinz Keller, Direktor des Bundesamtes für Sport, Blaise N'Kufo, Spieler der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft, und DEZA-Direktor Walter Fust.

    Ein Jeep als Symbol robuster Feldbereitschaft, Wasser gleichermassen als Quelle des Lebens und mögliche Ursache von Konflikten, ein Zelt zur Aufnahme von Menschen auf der Flucht, Fotos als Bebilderung von Schicksalen - dies sind einige der Aspekte, welche die Ausstellung "UNO - Für eine Welt ohne Furcht und Not" vom 10. bis 14. Juli auf der Arteplage Murten / Meyriez präsentiert. Die Ausstellung vermittelt bleibende Eindrücke zu zentralen Aktivitäten, Werten und Anliegen der UNO: Zunächst wird symbolisch der weltumspannende Charakter der UNO illustriert. Sodann greift die Ausstellung aus der Vielzahl der Themen, die für die globale Sicherheit von Belang sind, drei konkrete Beispiele für das eindrückliche Engagement der UNO heraus:

    - Es wird gezeigt, welch zentrale Rolle die Rechte der Kinder - auf Gesundheit, Bildung oder Schutz vor Gewalt  für die Entwicklung aller Länder spielen.

    - Im Bereich der humanitären Hilfe erhalten Besucherinnen und Besucher Einblick in das Engagement der UNO für Flüchtlinge und können erfahren wie es ist, als Flüchtling registriert zu werden.

    - Aus der Umweltagenda der UNO greift die Ausstellung das Thema Wasser auf - als kostbares Gut, das für Entwicklung und Wohlstand ebenso von Bedeutung ist wie als Sicherheitsfaktor im Hinblick auf die friedliche Koexistenz verschiedener Nutzergruppen und -länder.

    "Sicherheit in der Offenheit", ist das übergreifende Motto der WERFT in Murten / Meyriez. Heute führt der einzig gangbare Weg zum Weltfrieden und zu weltweiter Zusammenarbeit über die Vereinten Nationen. Auch die Schweiz arbeitet gemeinsam mit den anderen Ländern auf diese Ziele hin - ab September 2002 neu als Vollmitglied der Vereinten Nationen.

    Wie weit das Sicherheitsverständnis der UNO gefasst ist, widerspiegelt das breite Tätigkeitsfeld: Es reicht von Friedensförderung und Abrüstung über Entwicklung, humanitäre Hilfe, Umwelt und Gesundheit bis zur Terrorismusbekämpfung.

    Point de Presse zur Ausstellungseröffnung, 10. Juli 2002, 11.00 - 12.00, Arteplage Murten / Meyriez (bei der WERFT)

    Toni Frisch, DEZA, Delegierter für Humanitäre Hilfe und Chef SKH, führt Sie gemeinsam mit Repräsentanten von VBS und UNO durch die Ausstellung. Fototermin. Möglichkeit für Interviews und Kurzstatements. Eröffnungsapéro.

    Offizieller Anlass: 13. Juli 2002, 17.00-19.00 Uhr, Murten / Meyriez (bei der WERFT)

    Der offizielle Anlass (Eintritt frei!) vom 13. Juli 2002 steht im Zeichen des Sportes und seines Potentials für die Entwicklungs- und Friedensförderung: Alt Bundesrat Adolf Ogi, UN-Sonderberater für Sport, Entwicklung und Frieden, Heinz Keller, Direktor des Bundesamtes für Sport, Blaise N'Kufo, Spieler der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft, und DEZA-Direktor Walter Fust möchten gemeinsam mit Jugendlichen in einem Podiumsgespräch aufzeigen, wie der Sport mithilft, eine bessere Welt zu schaffen. Auf dem Programm stehen auch Tanzperformances von Kindern und Jugendlichen sowie ein Wettbewerb.

    Internet:     - In deutscher Sprache: www.bund-expo02.ch     - In französischer Sprache: www.confederation-expo02.ch     - In italienischer Sprache: www.confederazione-expo02.ch

ots Originaltext: DEZA - VBS
Internet: www.newsaktuell.ch

Contact:
Jacques-Henri Addor
Kommunikation und Information des VBS an der Expo.02
Mobile +41/79/217'15'70

Joachim Ahrens
DEZA-Sprecher
Mobile +41/79/622'87'54

Anmeldungen für beide Anlässe sind erbeten an:
Suzan Gürler
DEZA, Medien und Kommunikation
Tel.      +41/31/322'31'09
Fax        +41/31/324'13'48
mailto: suzan.guerler@deza.admin.ch



Weitere Meldungen: DEZA

Das könnte Sie auch interessieren: