DEZA

Unwetter in Algerien

Die Schweiz schickt Soforthilfe nach Algerien Bern (ots) - Die Schweiz reagiert auf die Anfrage der algerischen Regierung und schickt in einer ersten Lieferung 40 Tonnen Nothilfematerial nach Algerien. In Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Roten Kreuz und mit Unterstützung der Schweizer Botschaft in Alger schickt die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) am Donnerstag per Flugzeug 40 Tonnen Nothilfematerial nach Algerien. Vor Ort werden die Hilfsgüter über die Kanäle des Schweizerischen Roten Kreuzes und des algerischen Roten Halbmondes an die Hilfsbedürftigen verteilt. Ein Logistikexperte des schweizerischen Korps für Humanitäre Hilfe SKH der DEZA und ein Logistikexperte des Schweizerischen Roten Kreuzes werden die Hilfslieferung begleiten. Ein Koordinator für Katastrophenhilfe des SKH ist nach Alger gereist, um die Arbeit der Schweizer Botschaft und der Hilfswerke vor Ort zu unterstützen und beim Transport und der Verteilung der Hilfsgüter aus der Schweiz mithelfen. Bei der Aktion handelt es sich um Hilfsgüter im Wert von über 400 000.- Schweizer Franken. ots Originaltext: DEZA Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) Medien und Kommunikation Sarah Grosjean Pressesprecherin der DEZA Tel. +41 31 323 71 53

Das könnte Sie auch interessieren: