Eidg. Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK)

Steuerungsgruppe A2 nimmt Arbeit auf

    Bern (ots) - Die Steuerungsgruppe "Optimierung Schwerverkehr A2" hat ihre Arbeit aufgenommen. Das aus vier kantonalen Regierungsmitgliedern, vier Chefbeamten des Bundes und einem aussenstehenden Projektleiter bestehende Gremium hat an seiner ersten Sitzung das Arbeitsprogramm für die kommenden Monate festgelegt. Die Steuergruppe analysiert die bisher ergriffenen Massnahmen und ihre Auswirkungen systematisch, evaluiert bestehende und entwickelt neue Massnahmenvorschläge. Erste umsetzungsfähige Ergebnisse sind im Frühherbst zu erwarten.

    Die Steuerungsgruppe unter der Leitung von UVEK-Generalsekretär Hans Werder besteht aus den kantonalen Regierungsmitgliedern Margrit Fischer-Willimann (LU), Peter Mattli (UR), Jörg Schild (BS), Marco Borradori (TI) sowie den Amtsdirektoren Olivier Michaud (Bundesamt für Strassen), Max Friedli (Bundesamt für Verkehr) und Rudolf Dietrich (Oberzolldirektion). Mitglied ist auch der ehemalige Zuger Regierungsrat Paul Twerenbold, der als Projektleiter die Umsetzungsarbeiten auf technischer und betrieblicher Ebene führt.

    An der ersten Sitzung wurde die Projektorganisation festgelegt und eine Projektgruppe eingesetzt, die unter dem Vorsitz von Twerenbold und mit Unterstützung eines externen Experten (Matthias Rapp) die Beschlüsse und Aufträge der Steuerungsgruppe umsetzt. Kernstück ist das von der Steuerungsgruppe verabschiedete Arbeitsprogramm. Zudem führt der Projektleiter direkte Gespräche mit Regierungsvertretern der A2-Kantone sowie mit weiteren interessierten Kreisen.

    Die Steuerungsgruppe wird im Frühherbst, gestützt auf die Abklärungen, eine Zwischenbilanz der möglichen Massnahmen ziehen können bzw. erste Massnahmen zur Umsetzung empfehlen können. Ein zusammenfassender Bericht mit allen Massnahmenvorschlägen für die zuständigen Behörden ist auf Ende Jahr zu erwarten.

ots Originaltext: UVEK
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Paul Twerenbold, Tel. +41 79 509 10 56

UVEK Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie,
Kommunikation, Presse- und Informationsdienst



Weitere Meldungen: Eidg. Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK)

Das könnte Sie auch interessieren: