Eidg. Departement des Innern (EDI)

Bundesrat wählt Institutsrat von Swissmedic

      Bern (ots) - Der Bundesrat hat die Wahl des Institutsrates von
Swissmedic, dem Schweizerischen Heilmittelinstitut vorgenommen. Die
sieben Mitglieder des Institutsrats wurden per 1.1.2006 für eine
Amtszeit von vier Jahren gewählt. Die Nachfolge des zurücktretenden
Präsidenten des Institutsrats, Peter Fuchs, tritt Christine Beerli
an.

    Christine Beerli war als Ständerätin Präsidentin der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit (SGK) und war in dieser Rolle an den Arbeiten um das Heilmittelgesetz beteiligt. Christine Beerli, die Direktorin der Hochschule für Technik und Informatik in Biel und Burgdorf, tritt die Nachfolge von Peter Fuchs an, der aus beruflichen Gründen nach 4 Jahren seinen Rücktritt per 31.12.2005 angekündigt hatte.

    Ausser Peter Fuchs hat sich auch Reinhold Hotz nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung gestellt, da er sich auf seine berufliche Tätigkeit konzentrieren will. Seine Nachfolge tritt Gerhard Schmid an. Er ist Rechtsprofessor und Richter am Appellationsgericht der Stadt Basel. Er ist seit 1997 Partner einer Advokatur in Basel und war davor während mehreren Jahren Leiter der Rechtsabteilung der damaligen Sandoz.

    Gemäss Heilmittelgesetz werden von den sieben Mitgliedern des Institutsrates drei von den Kantonen nominiert. Es sind dies die wiedergewählten Anne-Sylvie Fontannaz (Kantonsapothekerin Kanton Waadt), Carlo Conti (Regierungsrat Kanton BS, Vorsteher des Gesundheitsdepartements) und Markus Dürr (Regierungsrat Kanton Luzern, Vorsteher des Gesundheits- und Sozialdepartements, Präsident der schw. Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und - direktoren). Die restlichen vier Mitglieder werden vom Bundesrat nominiert: Neben Christine Beerli (neu) und Gerhard Schmid (neu) sind dies Christiane Roth-Godat, und Michel Burnier welche bereits von 2002 bis 2005 Mitglieder des Institutsrates waren.

    Der Bundesrat wählt den 7-köpfigen Institutsrat, den Direktor (auf Antrag des Institutsrates) und die Revisionsstelle von Swissmedic. Die Aufgaben des Institutrats entsprechen denjenigen eines Verwaltungsrates einer Aktiengesellschaft.

EIDG. DEPARTEMENT DES INNERN Presse- und Informationsdienst

Auskunft: Jean-Marc Crevoisier, Tel. 031 322 80 16



Weitere Meldungen: Eidg. Departement des Innern (EDI)

Das könnte Sie auch interessieren: