Eidg. Departement des Innern (EDI)

Arbeitsbesuch von Bundesrat Pascal Couchepin in Prag; Teilnahme an der offiziellen Eröffnung des Theaterfestivals deutscher Sprache

(ots) - Bundesrat Pascal Couchepin weilt vom 3. bis 5. November für einen Arbeitsbesuch in Prag. Im Zentrum des Arbeitsbesuchs steht die Kultur-, Erziehungs- und Gesundheitspolitik. Bundesrat Couchepin wird sich mit dem Minister für Kultur, der Ministerin für Schulwesen, Jugend und Sport, und dem Gesundheitsminister zu Gesprächen treffen. Gemeinsam mit dem tschechischen Premierminister nimmt der Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern an der offiziellen Eröffnung des Theaterfestivals deutscher Sprache teil. Das Gespräch mit dem Kulturminister, Vitezslav Jandák ist Fragen der Kultur- und Filmförderung und dem Ausbau der bilateralen kulturellen Beziehungen gewidmet. Am Freitag trifft Bundesrat Couchepin die Ministerin für Schulwesen, Jugend und Sport, Petra Buzková. Anlässlich dieses Gesprächs werden die EU-Programme im Bildungsbereich, die Umsetzung des Bologna-Prozesses und die Hauptprobleme sowie Lösungsstrategien der Hochschulpolitik im Zentrum stehen. Die Gespräche mit dem Gesundheitsminister, David Rath, drehen sich vorwiegend um die Finanzierung und Dezentralisierung des Gesundheitssystems. Anlässlich der offiziellen Eröffnung des Theaterfestivals deutscher Sprache, welches dieses Jahr sein 10jähriges Bestehen feiert, ist ein Austausch mit dem tschechischen Premierminister, Jiri Paroubek vorgesehen. Am Samstag hält Bundesrat Couchepin anlässlich der Eröffnung der Konferenz über das Konzept der Gesundheit in der Schweiz eine Rede. Diese Konferenz wurde von der tschechischen Ärztekammer, dem Tschechischen Ausschuss des Frankophonieforums, Novartis und der Schweizer Botschaft in Prag organisiert. Der tschechische Premierminister sowie der Bürgermeister von Prag, Pavel Bém, werden ebenfalls an dieser Konferenz zugegen sein. EIDG. DEPARTEMENT DES INNERN Presse- und Informationsdienst Auskunft: Jean-Marc Crevoisier, Chef Kommunikationsdienst EDI, Tel. +41 79 763 84 10

Das könnte Sie auch interessieren: