Eidg. Departement des Innern (EDI)

Bund stimmt Landkauf für eine mögliche Erweiterung der Cinémathèque in Penthaz (VD) zu

      (ots) - Der Bundesrat hat beschlossen, zur Sicherung eines
künftigen Erweiterungsbaus der Stiftung Schweizerisches Filmarchiv
(Cinémathèque) in Penthaz VD ein Grundstück zu erwerben. Über die
Realisierung des Erweiterungsbaus selber wird der Bundesrat in
Abhängigkeit der Finanzlage zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden.
Die vom Bund, Kanton Waadt und der Stadt Lausanne unterstützte
Stiftung Schweizerisches Filmarchiv sammelt, konserviert,
restauriert und erschliesst das Schweizerische Filmgut (Film-, Bild-
und Printmedienarchiv). Das Archiv umfasst heute rund 70'000 Filme,
2 Millionen Fotos, 100'000 Farbdiapositive und 90'000 Plakate. Aus
der Archivtätigkeit entsteht jährlich ein zusätzlicher Platzbedarf
von rund 470 Kubikmetern. Die Bestände der Cinémathèque sind in
Penthaz VD in einem Depot eingelagert, das von der Stiftung 1992 mit
Bundesgeldern umgebaut und vom Bund 1998 zu Nutzen der Stiftung
erworben wurde. Gemäss einer im Auftrag des Bundes erstellten Studie
kann das bestehende Depot aus räumlichen, statischen und
klimatechnischen Gründen den künftigen Anforderungen nicht mehr
genügen und es droht der schleichende Zerfall der Bestände. Der
Bundesrat beabsichtigt daher, auf der Nachbarparzelle mittelfristig
einen Erweiterungsbau zu erstellen und beschloss, zur Sicherung des
Vorhabens die dazu erforderliche Liegenschaft zu erwerben. Über den
Zeitpunkt und die konkrete Ausgestaltung des Erweiterungsbaus wird
der Bundesrat in Abhängigkeit von der Finanzlage zu einem späteren
Zeitpunkt entscheiden.

EIDG. DEPARTEMENT DES INNERN Presse- und Informationsdienst

Auskunft: Stefan Schwarz, Leiter Direktionsgeschäfte, Bundesamt für Kultur, Tel. 031 322 78 36



Weitere Meldungen: Eidg. Departement des Innern (EDI)

Das könnte Sie auch interessieren: