Eidg. Departement des Innern (EDI)

Besuch des neuen Generalsekretärs der WMO bei Bundesrat Pascal Couchepin

      (ots) - Bundesrat Couchepin hat den neuen Generalsekretär der World
Meteorological Organization (WMO), Michel Jarraud, zu einem Besuch
in Bern empfangen. Zur Sprache kamendas Engagement der Schweiz für
die Meteorologie, Klimatologie und Hydrologie, ihre politische
Arbeit in den Gremien der WMO sowie die Rolle der Schweiz als
Sitzstaat dieser UN-Organisation. Der Franzose Michel Jarraud hat am
1. Januar 2004 die Funktion des Generalsekretärs der WMO übernommen.

    Die WMO mit Sitz in Genf sorgt mit ihren Programmen für eine weltweite Kooperation in den Bereichen Wetter, Wasser und Klima. Eines ihrer wichtigsten Verdienste ist die Tatsache, dass die Übertragung von meteorologischen Daten zwischen praktisch allen Ländern der Welt jeden Tag rund um die Uhr funktioniert. Neben der Standardisierung von Wetterbeobachtungen und der Ausbildung von Meteorologen fördert die WMO die Weiterentwicklung der Anwendungsmöglichkeiten der meteorologischen Daten. Damit leistet sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Weltbevölkerung vor extremen Wetterereignissen und unterstützt die sozio- ökonomische Entwicklung der Nationen.

    Die Schweiz ist eines der 181 Mitgliedländer der WMO, sie engagiert sich über ihre Pflichten hinaus in politischen, finanziellen und technisch - wissenschaftlichen Bereichen.

EIDGENÖSSISCHES DEPARTEMENT DES INNERN Presse- und Informationsdienst

Auskunft: Peter Binder, Chef des Bereichs Unterstützung Tel. 01 256 93 67, peter.binder@meteoswiss.ch



Weitere Meldungen: Eidg. Departement des Innern (EDI)

Das könnte Sie auch interessieren: