Eidg. Departement des Innern (EDI)

Teilnahme der Schweiz an der Ministertagung des Ausschusses für Wissenschafts- und Technologiepolitik CPST der OECD

      (ots) - Der Bundesrat hat beschlossen, eine Delegation unter der
Leitung von Bundesrat Pascal Couchepin, Vorsteher des
Eidgenössischen Departements des Innern, an die Ministertagung des
Ausschusses für Wissenschafts- und Technologiepolitik CPST der OECD
am 29. und 30. Januar 2004 in Paris zu entsenden.

    Die unter dem Titel "Wissenschaft, Technologie und Innovation für das 21. Jahrhundert" stehende Ministertagung ist zwei Hauptthemen gewidmet: * Management der Schnittstelle Wissenschaftssystem-Innovationssystem, * Förderung von Entwicklung und Mobilität der Humanressourcen in Wissenschaft und Technologie.

    Zur Sprache kommen soll auch die Rolle von Wissenschaft und Technologie bei der Förderung der nachhaltigen Entwicklung. In groben Zügen sollen die Voraussetzungen für den Zugang zu den Daten der von der öffentlichen Hand geförderten Forschung bestimmt werden. Auf der Agenda der Minister steht überdies eine Aussprache über die Rolle der Biotechnologie für die Zukunft von Medizin und Landwirtschaft sowie die Genehmigung der Schaffung eines weltweiten Netzwerks der biologischen Ressourcenzentren (Sammlungen von DNS und Plasmiden, Banken von Mikroorganismen und von tierischen und pflanzlichen Zellen usw.). Die Weiterführung der internationalen Zusammenarbeit im Bereich der Hochenergiephysik und der Neuroinformatik (Bereich der Informatik, der sich mit Speicherung, Verarbeitung, Verbreitung und Nutzung der riesigen Datenmengen aus der Gehirnforschung befasst) soll unterstützt werden. Schliesslich werden sich die Minister über den Beitrag von Wissenschaft und Forschung zur Lösung von Problemen beim Umgang mit Risiken und Sicherheit aussprechen.

    Alle diese Fragen sind für die Schweiz von grossem Interesse, ist doch der Wohlstand unseres Landes seit langem eng mit Forschung und wissenschaftlicher und technologischer Entwicklung verknüpft und damit von günstigen Rahmenbedingungen für deren Entwicklung abhängig. Ausserdem ist unser Land stark für die Auswirkungen der Entwicklung auf die Umwelt und für einen bedachten Umgang mit diesen Auswirkungen sensibilisiert.

    Bundesrat Pascal Couchepin wird begleitet von Staatssekretär Charles Kleiber, Direktor der Gruppe für Wissenschaft und Forschung, Johannes Kaufmann, Vize-Direktor im Bundesamt für Berufsbildung und Technologie, Prof. Heidi Diggelmann, Präsidentin des Nationalen Forschungsrates des Schweizerischen Nationalfonds zu Förderung der wissenschaftlichen Forschung, Prof. Jean-Marc Rapp, Präsident der Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten und Prof. Joseph Jurt, Mitglied des Schweizerischen Wissenschafts- und Technologierates.

EIDG. DEPARTEMENT DES INNERN Presse- und Informationsdienst Auskunft: Dr. Jean-François Conscience, Bundesamt für Bildung und Wissenschaft, Sektion Internationale Forschungsorganisationen, Tel. 031 322 96 80

Weiterführende Information: http://www1.oecd.org/media/upcoming.htm



Weitere Meldungen: Eidg. Departement des Innern (EDI)

Das könnte Sie auch interessieren: