Eidg. Departement des Innern (EDI)

Reform der Krankenversicherung: Pascal Couchepin konsultiert die interessierten Kreise im Gesundheitswesen

      (ots) - Am Montag trafen sich Bundesrat Pascal Couchepin und eine
Delegation der Schweizerischen Konferenz der kantonalen
Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren (GDK) um über die
Neulancierung der Reform des Krankenversicherungsgesetzes (KVG) zu
diskutieren.

    Das Hearing, an dem die Kantone durch Regierungsrat Markus Dürr (LU), Präsident der GDK, und die Regierungsrätinnen Verena Diener (ZH) und Patrizia Pesenti (TI) vertreten waren, eröffnete eine Reihe von Konsultationen, die der Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern mit den wichtigsten Partnern im Gesundheitswesen führen wird. Dazu zählen insbesondere die Kantone, die politischen Parteien, die Sozialpartner und die Leistungserbringer.

    Nach dem Scheitern der KVG-Revision in der vergangenen Dezembersession soll in diesen Konsultationen eine Situationsanalyse vorgenommen werden. Es gilt zu klären welche weiteren Reformschritte in welcher Reihenfolge und zu welchem Zeitpunkt in der Krankenversicherung vorzusehen sind.

    Im Zentrum dieser Diskussionen stehen folgende Themen: Neuregelung der Spitalfinanzierung; Ablauf Zulassungsstopp für Leistungserbringer; Verlängerung des Risikoausgleichs; Einführung der Vertragsfreiheit; Optimierung der Prämienverbilligung (inkl. stärkere Entlastung der Familien); Förderung von Managed Care; Modifikation der Kostenbeteiligung; Finanzierung der Pflege. * * * * Nach Abschluss der Konsultationen, die im Januar und Februar stattfinden werden, unterbreitet der Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern dem Bundesrat Vorschläge für die Reform des KVG.

EIDG. DEPARTEMENT DES INNERN Presse- und Informationsdienst

Auskunft: Jean-Marc Crevoisier, Kommunikationschef EDI, Tel. 031 322 80 16



Weitere Meldungen: Eidg. Departement des Innern (EDI)

Das könnte Sie auch interessieren: