Eidg. Departement des Innern (EDI)

Besuch von Bundespräsident Couchepin in der Volksrepublik China

      (ots) - Bundespräsident Pascal Couchepin besucht vom 20.11. bis
24.11.2003 die Volksrepublik China und wird mit dem Präsidenten, dem
Premierminister sowie weiteren Vertretern der chinesischen Regierung
Gespräche führen. In Beijing wird eine Absichtserklärung
unterzeichnet, welche die wissenschaftliche Zusammenarbeit, vor
allem im Bereich Medizin und Biologie, intensiviert. Ein anderer
Schwerpunkt der Reise ist die Förderung der Schweizer Wirtschafts-
interessen in China. Eine Wirtschaftsdelegation, unter der Leitung
von Ueli Forster, Präsident der Economiesuisse, begleitet den
Bundespräsidenten.

    In Beijing stehen Gespräche mit Regierungsvertretern auf dem Programm. Bundespräsident Couchepin trifft sich mit dem Präsidenten Hu Jintao und dem Premierminister Wen Jiabao. Weitere Gespräche führt der Vorsteher des eidgenössischen Departement des Innern mit dem Vizeminister des Wirtschaftsdepartements, Yu Guangzhou und dem Vizeminister für Wissenschaft und Technologie, Liu Yanhua. Themen der Gespräche sind die bilateralen Beziehungen, die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftern beider Länder, die Förderung der Schweizer Wirtschaftsinteressen sowie die Intensivierung der wirtschaftlichen Kooperation. Aktuelle internationale Themen, wie die Lage im Irak und die Situation der Menschenrechte in China werden ebenfalls erörtert. Die Förderung des chinesischen Tourismus in die Schweiz sowie der im Dezember in der Schweiz stattfindende "World Summit on the Information Society" stehen ebenfalls auf der Agenda.

    In Shanghai besucht Bundesrat Couchepin das Swiss Center und eröffnet eine Ausstellung über Schweizer Architektur "Work in Progress". Die Ausstellung zeigt einen Überblick der schweizerischen modernen Architektur und stellt auch Projekte in China von namhaften Schweizer Architekten wie Herzog & de Meuron, Burckhardt & Partner, Mario Botta und Bernard Vichet, vor. Bundesrat Couchepin trifft sich ebenfalls mit Vertretern des Swiss Chinese Chamber of Commerce und dem Bürgermeister von Shanghai.

EIDG. DEPARTEMENT DES INNERN Presse- und Informationsdienst

Auskunft: Katja Mäder, 079 309 42 35, 031 322 81 00