Eidg. Departement des Innern (EDI)

Bundespräsident Couchepin empfängt Delegation der SYNA

      (ots) - Bundespräsident Pascal Couchepin hat am Donnerstag eine
Delegation der Gewerkschaft SYNA unter der Leitung ihres Präsidenten
Max Haas empfangen. Er hat die Anliegen der Gewerkschaft und die
Forderung nach einem nationalen Runden Tisch zur Altersvorsorge zur
Kenntnis genommen. Bundespräsident Couchepin hat erneut seine
Bereitschaft zum Dialog mit allen interessierten Kreisen bekräftigt.
Er unterstrich, dass er nicht gegen die Idee eines Runden Tisches
sei, allerdings unter der Voraussetzungen, dass die Probleme
objektiv angegangen würden. Der Vorsteher des Eidgenössischen
Departement des Innern erklärte sich zufrieden mit dem Treffen, das
in einem von Offenheit und gegenseitigem Respekt geprägten Klima
stattfand.

    Bundespräsident Couchepin hat festgehalten, dass die längerfristige Sicherung der Finanzierungsgrundlagen der Sozialwerke oberste Priorität bei den sozialpolitischen Zielen des Departementes hat. Die Annahme der 11. AHV-Revision und die Erhöhung der Mehrwertsteuer bilden die wichtigste Voraussetzung für die finanzielle Stabilisierung der AHV für die nächsten rund 10 Jahre. Er bedauert deshalb, dass das Referendum ergriffen worden ist. Er bedauert aber auch die Widerstände gegen die mit der 11. AHV-Revision verknüpften Erhöhungen der Mehrwertsteuer für die AHV und IV. Diese Mehreinnahmen sind ein wesentliches Element des ausgewogenen Paketes von kostensenkenden Massnahmen einerseits und Finanzierungsmassnahmen andererseits, das mit der 11. AHV-Revision geschnürt wurde.

    Bundespräsident Couchepin versichert, dass das Gespräch mit den Sozialpartnern mit Blick auf die 12. AHV-Revision in geeigneter Form geführt werden soll.

EIDG. DEPARTEMENT DES INNERN Presse- und Informationsdienst

Auskunft: Katja Mäder, Tel. 031 322 81 00



Weitere Meldungen: Eidg. Departement des Innern (EDI)

Das könnte Sie auch interessieren: