Eidg. Departement des Innern (EDI)

Bundesrat wählt neue Leitung des ETH-Bereichs

      (ots) - Mit der Wahl von Prof. Alexander J.B. Zehnder als Präsident
und Prof. Ernst Buschor als Vizepräsident des ETH-Rats setzte der
Bundesrat die im revidierten ETH-Gesetz festgelegte Führungsstruktur
des ETH-Bereichs um, die ein vollamtliches Präsidium und ein
Vizepräsidium in Teilzeit vorsieht. Er berief zwei bestausgewiesene,
international anerkannte Persönlichkeiten an die Spitze der beiden
ETH und der vier ETH-Forschungsinstitutionen. Die bisherige Leitung
des ETH-Rats, Prof. Francis Waldvogel und Dr. Stephan Bieri, wird
altershalber am 30. Juni 2004 resp. am 31. Dezember 2003
zurücktreten.

    Alexander J.B. Zehnder, der heutige Direktor der Eidgenössischen Anstalt für Wasserversorgung EAWAG, wird am 1. Juli 2004 als Präsident die strategische Leitung des ETH-Bereichs mit einem Globalbudget von 2 Milliarden CHF übernehmen. Der international anerkannte Wissenschafter ist Professor für Umweltbiotechnologie der ETH Zürich. Er übernahm 1992 die Leitung der EAWAG in Dübendorf, eine Forschungsinstitution des ETH-Bereichs, deren wissenschaftliche Führungsrolle er während der zehn Jahre als Direktor systematisch ausbaute und die er zu hoher internationaler Reputation führte.

    Alexander Zehnder, geb. 1946, studierte Naturwissenschaften an der ETH Zürich, wo er 1976 promovierte. Seine akademische Laufbahn führte ihn anschliessend in die USA; zuerst als wissenschaftlichen Mitarbeiter an die Universität von Wisconsin Madison, dann als Assistenzprofessor an die Universität Stanford. Vor seiner Rückkehr in die Schweiz leitete Zehnder während zehn Jahren als ordentlicher Professor das Institut für Mikrobiologie der Universität Wageningen (NL). Der Verfasser von mehr als 200 Publikationen in den wichtigsten Fachmedien seines Gebiets, Leiter von über 70 Doktoraten und Autor einer eindrücklichen Palette von Fachliteratur geniesst dank seiner Arbeiten zur nachhaltigen Entwicklung in Kooperation mit Wirtschaft und Gesellschaft hohe internationale Anerkennung. Zehnder hat Einsitz in zahlreichen Wissenschaftsorganisationen und ist Mitglied mehrer Wissenschaftsakademien, so unter anderem in Russland und in den Niederlanden.

    Als neuer Vizepräsident des ETH-Rats wird Prof. Ernst Buschor sein Amt am 1. Januar 2004 antreten. Buschor, geb. 1943, leitete von 1995 - 2003 die Direktion des Bildungswesens des Kantons Zürich, dessen Regierung er von 1993 - 2003 angehörte. Nach dem Studium der Ökonomie an der Hochschule St. Gallen, wo er 1970 promovierte, war Buschor zehn Jahre Chef der Finanzverwaltung des Kt. Zürich. 1985 wurde er als Professor für Betriebswirtschaftslehre an die HSG berufen. Er bekleidete dort von 1990 -1993 das Amt des Prorektors.

    Prof. Francis Waldvogel, Präsident des ETH-Rats seit 1995, wird zur Sicherstellung der Kontinuität sein Amt über das Pensionierungsalter hinaus bis zum 30. Juni 2004 weiterführen. Wesentliche Ziele werden dabei die Inkraftsetzung des revidierten ETH-Gesetzes und die Begleitung der Umsetzung des Leistungsauftrags des Bundesrats an den ETH-Bereich für die Planungsperiode 2004-2007 sein.

    Dr. Stephan Bieri wird am 31. Dezember 2003 altershalber als vollamtlicher Delegierter pensioniert und tritt gleichzeitig als Vizepräsident des ETH-Rats zurück. Zwei Planungsperioden wurden wesentlich durch ihn geprägt: Eine wichtige Wegmarke war die Erarbeitung und Implementierung der Führung mit Leistungsauftrag des Bundesrats und rechnungsmässiger Verselbständigung des Bereichs. Der Bundesrat sprach Dr. Bieri seinen Dank aus für seine Leistungen.

    Im weiteren hat der Bundesrat unter Verdankung der geleisteten Dienste Kenntnis genommen vom Rücktritt aus dem ETH-Rat von Dr. Jacques Rognon (Mitglied seit 1992) und Dr. Heinrich Rohrer (Mitglied seit 1993).

    Ins Gremium des ETH-Rats schliesslich wurden für die kommenden vier Jahre gewählt die bisherigen Mitglieder Dr. Monica Duca Widmer (seit 1998), Beth Krasna (seit Januar 2003), Prof. Dr. Adriano Aguzzi (seit Januar 2003) und Alois Sonnenmoser (seit 2000) sowie die neuen Mitglieder Prof. Ralph Eichler, Direktor PSI (als Vertreter der ETH- Forschungsanstalten), Dr. Kristin Becker van Slooten (als Vertreterin der Hochschulversammlungen) und Dr. Paul Herrling, Leiter Corp. Research, Novartis International AG.

Zusammensetzung des ETH-Rats ab 2004

Prof. Dr. Francis Waldvogel, Präsident (bis 31.6.2004) Prof. Dr. Alexander J.B. Zehnder, Präsident (ab 1.7.2004) Prof. Dr. Ernst Buschor, Vizepräsident

Mitglieder Prof. Dr. Patrick Aebischer, Präsident der ETH Lausanne Prof. Dr. Adriano Aguzzi, Medizinische Fakultät der Universität Zürich Dr. Kristin Becker van Slooten, Vertreterin der Hochschulversammlungen beider ETH Dr. Monica Duca Widmer, Geschäftsführerin EcoRisana SA, Manno, Tessiner Grossrätin Prof. Dr. Ralph Eichler, Direktor PSI, Vertreter der Forschungsinstitutionen des ETH-Bereichs Prof. Dr. Paul Herrling, Leiter Corp. Research, Novartis International AG Dipl. Ing. Beth Krasna, CEO Albert Inc. Prof. Dr. Olaf Kübler, Präsident der ETH Zürich Dipl. Ing. Alois Sonnenmoser

EIDG. DEPARTEMENT DES INNERN Presse- und Informationsdienst

Auskunft: Gérard Escher, Staatssekretariat für Wissenschaft und Forschung Tel. 031 322 68 63



Weitere Meldungen: Eidg. Departement des Innern (EDI)

Das könnte Sie auch interessieren: