Eidg. Departement des Innern (EDI)

Bundespräsident Pascal Couchepin vertritt die Schweiz an der Eröffnung der Biennale von Venedig

      (ots) - Bundespräsident Pascal Couchepin wird die Schweiz am
Samstag, den 14. Juni 2003 an der Eröffnung der 50. Biennale von
Venedig vertreten. Das Interesse des Vorstehers des Eidgenössischen
Departements des Innern wird insbesondere zwei Ausstellungen gelten,
die ausgewählt wurden, um die Schweiz zu vertreten, und die das
Bundesamt für Kultur umgesetzt hat. Emmanuelle Antille zeigt im
Schweizer Pavillon auf dem Gelände der Biennale die Arbeit "Angels
Camp", Gerda Steiner und Jörg Lenzlinger stellen in der Barockkirche
von San Staë die Installation "Fallender Garten" aus.

    Während seines Aufenthalts in Venedig wird der Kulturminister zudem die Dada-Ausstellung besuchen und sich mit Franco Bernabè und Francesco Bonami, dem Präsidenten respektive dem Direktor der Biennale von Venedig, treffen. Die Biennale ist die älteste und bedeutendste Veranstaltung für zeitgenössische Kunst. Sie dauert vom 15. Juni bis am 2. November 2003. Etwa 400 Künstlerinnen und Künstler nehmen daran teil. Neben den beiden oben erwähnten Ausstellungen aus der Schweiz sind insbesondere auch Urs Fischer, ein Bildhauer aus Zürich, das Duo Peter Fischli / David Weiss sowie Thomas Hirschhorn in Venedig anwesend.

EIDG. DEPARTEMENT DES INNERN Presse- und Informationsdienst

    Auskunft:

Jean-Marc Crevoisier, Kommunikationschef EDI, Tel. 031 322 80 16



Das könnte Sie auch interessieren: