Eidg. Departement des Innern (EDI)

EDI: Otto Piller, Direktor des Bundesamtes für Sozialversicherung, geht in Pension

      Bern (ots) - Pressemitteilung 3. Februar 2003 Otto Piller, Direktor
des Bundesamtes für Sozialversicherung (BSV), tritt auf den
kommenden 28. Februar von seinem Posten zurück. Er teilte Bundesrat
Pascal Couchepin seine Absicht mit, von seinem Recht auf vorzeitige
Pensionierung Gebrauch zu machen. Der 61- jährige Otto Piller wurde
per 1. Januar 1997 an die Spitze des BSV berufen. Der Vorsteher des
Departements des Innern sprach Herrn Piller seinen Dank für seine
Loyalität, sein Engagement und seine Arbeit als Leiter eines
komplexen Amtes in einer schwierigen Periode des sozialen Wandels
aus.

    Der promovierte Kernphysiker und Mathematiker Otto Piller war vor seinem Eintritt in den Bundesdienst in der Privatwirtschaft tätig. 1972 trat er in das Eidgenössische Amt für das Messwesen ein, das er von 1984-1996 als Direktor leitete. Parallel zu seiner Karriere in der Bundesverwaltung vertrat Otto Piller seinen Heimatkanton Freiburg von 1979-1995 im Ständerat. Im Jahr 1992/1993 war er Präsident der kleinen Kammer.

    Nach seiner Berufung zum Direktor des BSV 1997 unterzog Otto Piller das Amt einer grundlegenden Reform. Neben den laufenden Projekte wurden unter der Ära Piller zahlreiche Revisionen im Bereich der Krankenversicherung, der AHV, der Invalidenversicherung und der beruflichen Vorsorge durchgeführt.

EIDG. DEPARTEMENT DES INNERN Presse- und Informationsdienst

    Weitere Auskünfte:

- Otto Piller, Direktor des Bundesamtes für Sozialversicherung, Tel. 031 322 90 01 - Jean-Marc Crevoisier, Kommunikationschef EDI, Tel. 031 322 80 16



Weitere Meldungen: Eidg. Departement des Innern (EDI)

Das könnte Sie auch interessieren: