Eidg. Departement des Innern (EDI)

EDI: Ministerkonferenz zur Frage des Alterns (ECE/UNO) in Berlin

Bern (ots) - Der Bundesrat hat beschlossen, sich an der Ministerkonferenz zur Frage des Alterns in Berlin vertreten zu lassen. Die Konferenz findet vom 11. bis 13. September 2002 unter der Schirmherrschaft der UNO-Wirtschaftskommission für Europa ECE statt. Staatsrätin Ruth Lüthi (FR), Präsidentin der Konferenz der kantonalen Sozialdirektoren, leitet die Schweizer Delegation. Ihr gehören VertreterInnen von Bundesstellen, der Kantone und der NGO an. Die Konferenz von Berlin bildet die europäische Fortsetzung der zweiten UNO-Weltversammlung zur Frage des Alterns, die im April 2002 in Madrid stattgefunden hat. Der in Madrid verabschiedete Aktionsplan für Altersfragen enthält Empfehlungen sowohl an die Adresse der Regierungen wie auch der Bevölkerung. Da jedoch die Situation rund um das Älterwerden regional stark variiert, muss die Umsetzung nach einem regionalen Plan vor sich gehen. In Berlin treffen sich nun die Minister der europäischen und nord- amerikanischen Staaten, um aus ihrer Sicht über die Themen des Älterwerdens zu debattieren und um zuhanden der Regierungen und der Bevölkerung eine regionale Strategie zu verabschieden. Diese soll die Umsetzung des Aktionsplans von Madrid unterstützen. EIDG. DEPARTEMENT DES INNERN Presse- und Informationsdienst Auskünfte: Konferenz: 031 322 91 08 Cyril Malherbe, Geschäftsfeld Internationales Bundesamt für Sozialversicherung Medienmitteilungen des BSV sowie weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.bsv.admin.ch

Das könnte Sie auch interessieren: