Eidg. Departement des Innern (EDI)

Rücktritt von Carlo Malaguerra, Direktor des Bundesamts für Statistik

Bern (ots) - Der Bundesrat hat an seiner heutigen Sitzung, unter Verdankung der geleisteten Dienste, den Rücktritt des Direktors des Bundesamtes für Statistik (BFS), Carlo Malaguerra, auf den 31. Dezember 2001 angenommen. Nach vierzehn Jahren an der Spitze des BFS hat Carlo Malaguerra beschlossen, aus persönlichen Gründen den frühzeitigen Rücktritt einzureichen und seine berufliche Karriere in seinem 62. Lebensjahr abzuschliessen. Nach einem erfüllten Berufsleben im Dienste des Sevice public will er die Leitung des BFS in jüngere Hände legen. Der Bundesrat anerkennt die grossen Fortschritte und Leistungen, die während Carlo Malaguerras Zeit als Direktor in der öffentlichen Statistik erreicht worden sind. Durch seine vielfältigen Kontakte auf nationaler und internationaler Ebene ist es ihm gelungen, das BFS zu einem Observatorium des sozialen Wandels in unserem Land und zu einem eigentlichen Kompetenzzentrum der öffentlichen Statistik zu machen. Das Amt gehört heute im internationalen Vergleich zu einem der führenden Aemter mit einer hohen professionellen Kompetenz. Seine statistischen Informationen bilden immer wichtigere Indikatoren für zentrale gesellschaftliche Entwicklungen und für staatliches Handeln. Sie sind für politische Entscheide unverzichtbar geworden und werden auch von der breiten Oeffentlichkeit immer mehr benützt. Sie bilden heute wichtige Grundlagen für das Funktionieren einer modernen Demokratie und für Transparenz in Staat und Gesellschaft. Der Bundesrat dankt Carlo Malaguerra für sein unermüdliches Engagement zugunsten der öffentlichen Statistik und zum Wohle unseres Landes. Er wünscht ihm in seinen anderen Interessenschwerpunkten, denen er sich nach seiner Berufskarriere zuwenden will und die in den letzten Jahren etwas zu kurz gekommen sind, alles Gute. ots Originaltext: EDI Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Carlo Malaguerra, Tel. +41 32 713 60 01

Das könnte Sie auch interessieren: