Eidg. Justiz und Polizei Departement (EJPD)

EJPD: Neue Richter und Richterinnen für die ARK

      Bern (ots) - 07.03.2003 Der Bundesrat hat drei Richter und zwei
Richterinnen für die Schweizerische Asylrekurskommission (ARK)
gewählt. Die Wahlen waren wegen der stark gestiegenen Geschäftslast
und für einen beschleunigten Abbau der Pendenzen nötig geworden.

    Therese Kojic-Siegenthaler, 1948, hat nach verschiedenen beruflichen Aktivitäten das Rechtsstudium an der Universität Bern 1982 mit dem Lizenziat abgeschlossen. Sie ist 1992 in die Kommission eingetreten, wo sie zur Zeit als juristische Sekretärin tätig ist.

    Nicolas Perrinjaquet, 1971, hat das Rechtsstudium an der Universität Lausanne 1993 mit dem Lizenziat abgeschlossen. Er war 1994 - 1999 im Service de la population et des migrations, Lausanne, tätig; seit 1999 ist er als "greffier-rédacteur" im Office d'instruction pénale de la Côte, Morges, tätig.

    Regula Schenker Senn, 1965, Fürsprech und Notarin, hat das Rechtsstudium an der Universität Bern 1989 mit dem Lizenziat abgeschlossen. Nach dem Erwerb der Fürsprech- und Notar-Patente war sie 1994 - 1998 Vorsteherin des Amtes für Ausländerfragen SO; zur Zeit ist sie als juristische Mitarbeiterin im Präsidialsekretariat ARK tätig.

    Daniel Schmid, 1964, hat nach verschiedenen beruflichen Aktivitäten und nach dem Studium der Geschichte, Philosophie und Pädagogik das Rechtsstudium an der Universität Bern 1999 mit dem Lizenziat abgeschlossen. Er ist 1999 in die Kommission eingetreten, wo er zur Zeit als juristischer Sekretär tätig ist.

    William Waeber, 1966, hat das Rechtsstudium an der Universität Freiburg 1991 mit dem Lizenziat abgeschlossen. Er ist 1992 in die Kommission eingetreten, wo er zur Zeit als juristischer Sekretär tätig ist.

    Die Schweizerische Asylrekurskommission ist ein Spezialverwaltungs- gericht, welches letztinstanzlich über Beschwerden gegen Verfügungen des Bundesamtes für Flüchtlinge (BFF) entscheidet. Sie hat im Moment rund 160 Mitarbeitende, davon 28 (hauptamtliche) Richter und Richterinnen. Der starke Anstieg an neuen Verfahren und der Pendenzenstand, welcher auch im Hinblick auf den Ersatz der Kommission durch das Bundesverwaltungsgericht in wenigen Jahren abgesenkt werden muss, macht eine Personalaufstockung um 20 Stellen nötig.

Weitere Auskünfte: Präsidialsekretariat ARK, Tel. 031 323 55 72



Weitere Meldungen: Eidg. Justiz und Polizei Departement (EJPD)

Das könnte Sie auch interessieren: