Eidg. Justiz und Polizei Departement (EJPD)

World Economic Forum (WEF) 2003 - Kantone unterstützen Graubünden

Bundesrätin Ruth Metzler-Arnold setzt sich erneut für die Durchführung des WEF 2003 in Davos ein Bern (ots) - Bundesrätin Ruth Metzler-Arnold hat die politischen Vertreter der Polizeikonkordate und die zuständigen Regierungsmitglieder der Kantone Graubünden, Zürich und Tessin sowie der Stadt Zürich nach Bern eingeladen. Der Regierungsrat des Kantons Graubünden, Stefan Engler, erkärte die Sicherheitsbedürfnisse sowie die Voraussetzungen der Idee „Spirit of Davos". - Am Treffen wurde eine politische Absichtserklärung der Kantone und Städte vorbereitet, wonach sie den Kanton Graubünden und allfällige weitere betroffene Kantone und Städte mit den erforderlichen polizeilichen Mitteln unterstützen wollen. Der Bundesrat hat die Bedeutung des WEF für die Schweiz stets betont. Er begrüsst eine Rückkehr des Forums nach Davos ausdrücklich und ist bereit, die dazu erforderliche Unterstützung seitens des Bundes zu leisten. Auch die Regierung des Kantons Graubünden bekräftigte, dass sie ihre Gastgeberrolle für das WEF-Jahrestreffen 2003 in Davos wahrnehmen will. Damit der Stiftung WEF die Gewährleistung der Sicherheit zugesichert werden kann, muss Graubünden auf die Unterstützung der anderen Kantone sowie der Städte Bern und Zürich zählen können. Gestützt auf eine entsprechende Zusicherung könnten die Verantwortlichen des WEF Ende Januar 2002 am Forum in New York bekanntgeben, dass der Anlass 2003 wieder in Davos stattfinden kann. Das WEF erwartet von der Regierung des Kantons Graubünden als auch vom Bundesrat vor Ende Januar 2002 diesbezüglich eine klare Aussage. Bundesrätin Metzler erwartet grünes Licht seitens der Kantone bis 10. Januar 2002 und bestätigte: „Wir sind heute einen Schritt weiter gekommen. Die kooperative Haltung der Kantone gibt ein positives Signal gegenüber den Veranstaltern". ots Originaltext: EJPD Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Hans Klaus Informationschef EJPD Tel.: +41-(0)31-322'55'94 Mobile: +41-(0)79-357'03'57

Das könnte Sie auch interessieren: