Crossair

SWISS: Crossair weist Forderungen der SAirGroup als haltlos zurück

    Basel (ots) - Mit völligem Unverständnis nimmt die Geschäftsleitung der Crossair AG von den Vorwürfen der SAirGroup-Verantwortlichen Kenntnis, der Markenname SWISS und der beabsichtigte neue Firmenname SWISS Airlines Ltd. verletze die Rechte am Brand «Swissair». Diese Behauptung ist nach Auffassung der Crossair AG völlig haltlos und aus der Luft gegriffen. Die Crossair AG wird sich deshalb mit allen Mitteln dagegen wehren, dass der Marktauftritt von SWISS gerichtlich verboten wird.

    Die Crossair AG hat der SAirGroup am Donnerstag, 28. Februar 2002, brieflich mitgeteilt, dass sie keinen Grund sieht, der SAirGroup für die Benützung von SWISS oder SWISS Air Lines Ltd. eine Entschädigung zu zahlen. Die Crossair stützt sich dabei auf rechtliche Abklärungen im Vorfeld der Eintragung der Marke SWISS. Nach Auffassung der Crossair AG unterscheidet sich sowohl der Marktauftritt von SWISS als auch der beabsichtigte Firmenname Swiss Air Lines Ltd. klar vom Zeichen «Swissair», so dass überhaupt keine Rechte der SAirGroup verletzt sind.

    Das Vorgehen der SAirGroup sorgt beim Personal und bei den Kunden
von SWISS  völlig unnötigerweise für Unruhe. Sollte der Crossair AG
dadurch Schaden entstehen, so wird sie gegen die Verantwortlichen der
SAirGroup rechtliche Schritte unternehmen.  

ots Originaltext: Crossair
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Crossair, Corporate Communications
Postfach, CH - 4002 Basel
Tel.: +41/61/582'45'53
Fax:  +41/61/582'35'54
E-Mail: wim@crossair.ch
Intenet: www.crossair.com



Weitere Meldungen: Crossair

Das könnte Sie auch interessieren: