Crossair

Crossair ist erfreut über den Entscheid des Zürcher Stimmvolkes

Basel (ots) - Das Zürcher Stimmvolk gibt der neuen Airline Schub: Mit Genugtuung und Freude nimmt die Crossair vom Entscheid des Zürcher Stimmvolkes Kenntnis, sich mit 300 Millionen Franken am Aktienkapital der neuen nationalen Airline zu beteiligen. Das ein wichtiger Vertrauensbeweis», bedankt sich André Dosé, CEO der Crossair. Damit sei eine weitere Voraussetzung erfüllt, dass der Aufbau der nationalen Airline im vollen Umfang von zusätzlichen 26 Kurz- und 26 Langstreckenflugzeugen erfolgen könne. In der Grundsatzvereinbarung zwischen den Investoren der neuen nationalen Airline wird festgehalten, dass es für die volle Realisierung der «Variante 26/26», zusätzliche Eigenmittel von 2,5 Milliarden Franken brauche. Ohne den Betrag des Kantons Zürich wäre diese Limite nicht erreicht worden und das Projekt Phoenix hätte redimensioniert werden müssen. Bisher verläuft der Aufbau der neuen nationalen Airline plangemäss. In den vergangenen Wochen ist die Auslastung der Flugzeuge im interkontinentalen wie im Europaverkehr markant gestiegen. Sie liegt derzeit deutlich über den Vorgaben des Businessplanes. ots Originaltext: Crossair Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Mitteilung an die Redaktionen Paul Kurrus, zuständig für Public Affairs der Crossair, steht anlässlich der Medienkonferenz um 16 Uhr der Zürcher Regierung im Kaspar-Escher-Haus in Zürich für Interviews zur Verfügung. Er wird begleitet von Peter Gutknecht (Natel +41/79/400'35'33). Crossair, Corporate Communications PO Box, 4002 Basel, Switzerland Tel. +41/61/325'45'81 Fax +41/61/325'35'54 E-Mail: communications@crossair.ch Internet: www.crossair.com

Das könnte Sie auch interessieren: