Crossair

Crossair: Allianz und Namen erst im neuen Jahr

Basel (ots) - Der Entscheid über einen allfälligen neuen Namen und der Anschluss an eine Allianz gehören zu den wichtigsten nächsten Schritten im Projekt Phoenix. Im alten Jahr werden dazu aber keine Entscheide mehr fallen. Die Frage, wie die Crossair in Zukunft heissen wird, bewegt viele Gemüter. Die Crossair hat dazu schon Dutzende von Vorschlägen erhalten. Zurzeit sind verschiedene Agenturen damit beauftragt, entscheidungsfähige Grundlagen zu schaffen. Über den Namen resp. das Branding der Fluggesellschaft wird voraussichtlich an der nächsten Sitzung des Verwaltungsrates im Januar entschieden. In der Allianzfrage sind intensive Verhandlungen im Gange. Die Crossair-Geschäftsleitung prüft in enger Absprache mit dem Verwaltungsrat weiterhin alle möglichen Optionen - sowohl mit den Allianzen Oneworld, SkyTeam und Star Alliance wie auch mit unabhängigen Fluggesellschaften. Weitere Informationen zu diesem Thema erfolgen Anfang 2002. Mit dem Anschluss an eine Allianz kann die künftige Fluggesellschaft ihre Effizienz deutlich steigern: Allianz-Partner koordinieren ihre Streckennetze, Flugpläne, Flotten, Reservations-, Buchungs- und Logistiksysteme und haben gemeinsam eine wesentlich grössere Marktpräsenz. Den Passagieren bieten die Allianzen aufeinander abgestimmte Flugverbindungen rund um die Welt, günstigere Tarife, Durchtransport des Gepäcks bis zur Enddestination und Vorteile bei den Bonusprogrammen. Notiz an die Redaktionen: Die Crossair nimmt zu diesem Communiqué weiter keine Stellung - auch über Weihnachten/Neujahr nicht. Wir danken für Ihr Verständnis. ots Originaltext: Crossair Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Crossair, Corporate Communications Postfach, CH - 4002 Basel Tel.: +41 61 325 45 53 Fax: +41 61 325 35 54 E-mail: wim@crossair.ch Internet: www.crossair.com

Das könnte Sie auch interessieren: