Crossair

Crossair: Keine Stellungnahme zu neuen Wahlvorschlägen

    Basel (ots) - Der Crossair-Verwaltungsrat nimmt auch zu den zusätzlich vorgeschlagenen drei neuen Mitgliedern für das Aufsichtsgremium der Crossair nicht Stellung, weil er keine Gelegenheit hatte, sie zu evaluieren.

    Der Crossair-Verwaltungsrat hat gestern wiederum erst über ein Mediencommuniqué von den weiteren Vorschlägen des Steuerungsausschusses zur Zusammensetzung des neuen Verwaltungsrates der Crossair erfahren. Der amtierende Verwaltungsrat der Crossair war nicht in die Kandidatenauswahl involviert und hatte auch keine Gelegenheit, sich über die Eignung der vom Präsidenten des Steuerungsausschusses, Rainer E. Gut, vorgeschlagenen neuen Anwärter ein Urteil zu bilden.

    Der Verwaltungsrat der Crossair bedauert sehr, dass er daher nicht in der Lage ist, die Nomination der neu vorgeschlagenen Mitglieder an der ausserordentlichen Generalversammlung vom 6. Dezember mit einer Stellungnahme an die Aktionäre weiter zu leiten. Er begrüsst hingegen aus Gründen der Kontinuität das Verbleiben der bisherigen Verwaltungsräte Claudio Generali sowie nun auch Michael Pieper.

    Der Verwaltungsrat der Crossair

ots Originaltext: Crossair
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Crossair, Corporate Communications
Postfach, CH - 4002 Basel

Notiz an die Redaktionen: Der Verwaltungsrat und die Crossair nehmen
zu diesem Communiqué keine weitere Stellung.



Weitere Meldungen: Crossair

Das könnte Sie auch interessieren: