Crossair

Embraer Flugsimulator für die Crossair zertifiziert

    Basel (ots) - Die Crossair kann die Piloten für ihre Embraer Regional Jets 145 jetzt selber auf dem neuen Simulator in Basel trainieren. Das 18 Millionen Franken teure Gerät erhielt am 30. Mai die Zulassung vom schweizerischen Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL). Der Simulator steht im Trainingszentrum CROSSCAT, einer der bedeutendsten europäischen Ausbildungszentren für Piloten von Regional-Flugzeugen.

    Dank der wirklichkeitsnahen Simulation kann das gesamte Flugtraining der Piloten auf dem neuen Gerät erfolgen. Vor allem die perfekte Sichtdarstellung, welche Tageslicht, Dämmerung, Nacht, Gewitter, Schneeschauer oder Nebel simulieren kann, trägt dazu bei. Damit lassen sich viele Tonnen Treibstoff sparen und die Umwelt wird weniger belastet. Zudem können gefahrlos alle Notverfahren trainiert werden, was in der Luft entweder nur mit grossen Risiken für Mensch und Maschine oder gar nicht möglich wäre.

    Der neue Simulator wurde in Kanada vom führenden Hersteller CAE Electronics gebaut und zerlegt per Schiff und Tieflader nach Basel transportiert. Hier wurde er zusammengebaut und geprüft und erhielt schliesslich die behördliche Zulassung, welche für solche Trainingsgeräte erforderlich ist.

    Die Crossair beginnt mit dem Simulatortraining von eigenen und auch externen Piloten am  Montag 4. Juni. Bisher erfolgte diese Ausbildung in Paris, Manchester und Houston (Texas).

ots Originaltext: Crossair
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Crossair, Corporate Communications
Postfach, CH - 4002 Basel
Tel.:  +41 61 325 45 53
Fax:  +41 61 325 35 54
E-mail: wim@crossair.ch
Internet: www.crossair.com



Weitere Meldungen: Crossair

Das könnte Sie auch interessieren: