Eurotax Schweiz

Building the Future: Die Automobilbranche im Wechselbad einer sich verändernden Autowelt - 19. EurotaxGlass's-Branchentreffen

Freienbach (ots) - Auf Einladung der EurotaxGlass's International AG, Division Schweiz, strömten am 2. November 2006 rund 500 Entscheidungsträger aus der Wirtschaft, Politik und Verwaltung zum 19. Branchentreffen der Schweizer Automobilwirtschaft in die Trafohalle nach Baden. Daniel Weltin, General Manager der Division Schweiz, eröffnete die Veranstaltung mit einem kurzen Rückblick auf das Marktgeschehen im ersten Halbjahr 2006. Er stellte trotz grundsätzlich erfreulicher Konjunkturdaten fest, dass die 'goldenen Zeiten' für die Automobilbranche wohl definitiv vorbei seien. Zusätzlich verändere das Internet das Kaufverhalten einer heute sehr gut informierten Kundschaft, welche in einem zunehmend gesättigten Markt ihr altes Auto lediglich gegen ein Neues eintauschen würden. Trotzdem habe das im Vorfeld der europäischen Marktöffnung prognostizierte 'Garagensterben' nicht stattgefunden. Mittlere und kleinere Betriebe hätten rege von der 'neuen Freiheit' Gebrauch gemacht, das Neuwagengeschäft nebenher zu betreiben, um sich in erster Linie auf Service- und Reparaturarbeiten konzentrieren zu können. Angesichts der Herausforderungen im europäischen Umfeld werde es für die Schweizer Automobilbranche in nächster Zukunft jedoch vor allem darum gehen, die Kunden- und Markenpflege zu intensivieren und die Prozessabläufe in den Betrieben zu optimieren. In beiden Bereichen wolle und könne EurotaxGlass's die Marktteilnehmer mit einer breiten und innovativen Produkte- und Dienstleistungspalette tatkräftig unterstützen. Kevin Gaskell, CEO der EurotaxGlass's International AG, fokussierte in seinem Referat einen bedeutenden Entwicklungsschritt in der jüngeren Unternehmensgeschichte: Im Mai diesen Jahres hatte Helmuth H. Lederer, Gründer von Eurotax, seine gesamten Firmenanteile an das Managementteam verkauft. Damit stünden nun mehr Mittel für Investitionen in neue Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung, um das Geschäft in Europa weiter auszubauen. Zu den am stärksten wachsenden Geschäftsbereichen gehört dabei die ‚Market Intelligence Unit', welche Fahrzeughersteller bei der Markeneinführung und beim Lebenszyklus-Management unterstützt. Dies zeige, dass EurotaxGlass's längst nicht mehr nur einfach ein 'Gebrauchtwagenschätzer' sei. Trotz aller Expansion im Ausland, so Kevin Gaskell zum Abschluss, werde der Hauptsitz von EurotaxGlass's auch in Zukunft in Freienbach verbleiben, da die Basis für das Geschäft mit mehrwertigen Marktinformationen letztlich die engagierten und hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Schweiz seien. An Gastreferent Prof. Dr. Torsten Tomczak, Direktor am Institut für Marketing und Handel (IMH) der Universität St. Gallen, lag es schliesslich, über den Markenauftritt und das Markenbild führender Automobilhersteller zu referieren. Anregend pointiert, inhaltlich überzeugend und rhetorisch eindrucksvoll hielt er dem anwesenden Fachpublikum den Spiegel vor. In seinem Referat "Marken sind nicht alles. Aber ohne Marken ist alles nichts" nahm er Bezug auf erfolgreiche und weniger erfreuliche Entwicklungen des globalisierten Automobilmarktes. Trotz aller notwendigen Investitionen in den Wert einer Marke dürfe allerdings nicht vergessen werden, so Prof. Tomczak, dass die Grenzen der Massenkommunikation heute schnell erreicht sind! Deshalb seien die eigenen Mitarbeiter vermehrt nicht nur als Leistungserbringer, sondern vor allem auch als Markenbotschafter zu verstehen und einzusetzen. Seine Praxisbeispiele und Voten boten viel Gesprächsstoff beim anschliessenden Stehdinner. Im anregenden Ambiente der Trafohalle nutzten die Gäste und Referenten die gebotene Gelegenheit zum ungezwungenen Informations- und Gedankenaustausch. Ein ausführlicher Bericht über das 19. EurotaxGlass's-Branchentreffen ist in der Novemberausgabe unseres Medienpartners BILANZ sowie in der AutoInformation, dem Branchenmagazin von EurotaxGlass's, nachzulesen. Über Eurotax EurotaxGlass's ist Europas führender Anbieter von entscheidungsrelevanten Informationen, Analysen, Daten, Lösungen und Business Intelligence Dienstleistungen für die Automobilindustrie. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 650 Mitarbeiter in 28 Ländern. ots Originaltext: EurotaxGlass's International AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: EurotaxGlass's International AG Division Schweiz Roger Wassmer Wolleraustrasse 11a 8807 Freienbach Tel. +41/55/415'81'00 Mobile +41/79/431'46'11 E-Mail: roger.wassmer@eurotaxglass.ch

Weitere Meldungen: Eurotax Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: