Macro 4 AG

Macromedia und Allaire fusionieren

Schwerzenbach (ots) - Macromedia und Allaire, die Marktführer in Sachen Internet-Softwarelösungen, fusionieren. Das Ziel: Software Komplettlösungen, mit denen Profis Aussehen und Funktionalität von Internet-Seiten effizient und für etliche Endgeräte gestalten können. Die Fusion hat ein finanzielles Volumen von 360 Millionen US-Dollar. Im gegenseitigen Einvernehmen der beiden Unternehmensführungen erwirbt Macromedia Allaire. Rob Burgess, Chairman und CEO von Macromedia, steht dem neu gegründeten Unternehmen vor, das den Namen Macromedia beibehält. Jeremy Allaire, bislang CTO bei Allaire, wird neuer CTO und berichtet direkt an Kevin Lynch, President Macromedia Products. Macromedia tauscht 0,2 Aktien aus seinem Bestand und 3 Dollar für jede Allaire-Aktie. Die Fusion gilt als Purchase Combination und wird in Macromedias Fiskaljahr 2002 akkreditiert. Die Transaktion soll im zweiten Kalenderquartal 2001 abgeschlossen sein. Allaire gewährt Macromedia die Option auf einen Erwerb von 19,9 Prozent der Allaire-Aktien. Die Programmpakete werden im Bereich Server, Entwicklung und Playback zusammengeführt. Firmenchef Burgess: „Wir bündeln die Potenziale von Macromedia und Allaire und stellen den Web-Entwicklern eine komplette Umgebung für dynamische Web-Sites zur Verfügung. Dies ergibt eine neue Web-Seiten-Generation für PCs, Settop-Boxen, PDAs und weitere Endgeräte. Die Stärken des neuen Unternehmens sind: - Eine umfassende Produktlinie von Autorensystemen und Servern - Macromedia Dreamweaver, der visuelle HTML-Editor, mit über 70 Prozent Marktanteil - Macromedia Flash, der Vektor-Standard, verfügbar auf 96 Prozent aller Web-Endgeräte - Allaire ColdFusion, der plattformübergreifende Web Application Server - Allaire JRun, volumenbezogen bei J2EE Application Servern - Software-Vertrieb umfänglicher über einander ergänzende Kanäle - Ein Bestand von über zwei Millionen Kunden, vom Designer über den Anwendungsentwickler bis hin zum Java-Programmierer Das Unternehmen wird seine Web-Entwicklungsplattform unter Berücksichtigung gängiger Industriestandards entwickeln. Als ersten Schritt passt Allaire sein ColdFusion-Paket an den J2EE-Standard an. Dadurch entsteht eine produktive Lösung für die Anwendungsentwicklung auf der Java-Plattform unter Einsatz von Standardtechnologien wie XML und JSP. Zudem werden Application Services entwickelt, die Software-Plattformen wie Java and Microsoft NET ergänzen und erweitern. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der endgeräteneutralen Entwicklung, da längst nicht jeder Internet-Zugang über einen PC stattfindet. Informationen zur Macromedia/Allaire-Fusion unter www.macromedia.com ots Originaltext: Macro 4 AG Im Internet recherchierbar: www.newsaktuell.ch Rückfragen: In marketing, Erika Herzig, Tel. +41 1 806 40 54, Fax +41 1 806 40 55, E-Mail: erika@inmarketing.ch [ 012 ]

Das könnte Sie auch interessieren: