Macromedia

Macromedia Flash MX - next Generation

Videounterstützung, einfacherer Zugang, mehr Produktivität

    Rorschach (ots) - Die Internet-Auftritte führender Unternehmen basieren auf Macromedia Produkten. Mit Flash 5 und Dreamweaver 4 erreichen sie eine ständig wachsende Klientel anspruchsvoller Web-Surfer.

    Macromedia Flash MX wird den Bedürfnissen von Entwicklern und Designern gleichermassen gerecht. Mit diesem einfach und intuitiv zu bedienenden Programm entwickeln sie eine neue Generation von plattformübergreifenden Internet-Anwendungen. Macromedia Flash MX vereinfacht darüber hinaus den Workflow, denn, die flexible Entwicklungsumgebung kann optimal an die Bedürfnisse von Designer und Entwicklern angepasst werden. Vorgefertigte Komponenten für Benutzeroberflächen beschleunigen den Entwicklungsprozess durch frei konfigurierbare Scrollbalken, Listboxen und anderen Standardelementen. Macromedia Flash MX unterstützt gängige Industriestandards wie ECMAScript, HTML, MP3, Unicode oder XML. Die mehr als eine Million Mitglieder zählende Flash-Entwicklergemeinde kann ihr bestehendes Know-how nun auch für neue Server-gestützte Technologien einsetzen, um somit der zunehmenden Nachfrage nach dynamischen Web-Applikation gerecht zu werden.

    "Für die Unternehmen bringen die mit Macromedia Flash produzierten Anwendungen einen höheren Return on Investment", präzisiert Rob Burges, Chairman und CEO bei Macromedia, "der Endanwender profitiert von neuen Applikationen, die auf den unterschiedlichsten Geräten lauffähig sind - vom Mobiltelefon über PDAs, interaktive TV-Systeme und Web-Pads bis hin zu Spielekonsolen und Unterhaltungsgeräten.

    Stark erweiterter Video-Support

    Der neue Video-Support erweitert signifikant die Möglichkeiten der Entwickler. Während bislang für die Video-Wiedergabe plattformabhängige Player notwendig waren, ist nun das Abspielen von Filmsequenzen direkt in Flash möglich. Das sichert die optimale Kontrolle über das Look and Feel und ermöglicht neue, interaktive Funktionen.

    Die Zusammenarbeit mit Sorenson Sparc Codec ermöglicht komprimiertes Streaming-Video-Playback in höchster Qualität - nicht zuletzt durch die Unterstützung des neuen Macromedia Flash Players 6. Macromedia Flash MX kann jedes Standard-Video-Format importieren, das von QuickTime oder Windows Media Player verwendet wird, wie zum Beispiel MPEG, DV (Digital Video), MOV (QuickTime) oder AVI. Videoobjekte lassen sich skalieren, rotieren, verzerren, maskieren oder animieren. Über Skripts lassen sich zudem Interaktionen hinzufügen. Der Sorenson Sparc Pro Codec komprimiert das Video automatisch in Macromedia Flash und bietet darüber hinaus ausgefeiltere Kompressionsfunktionen. Dieses praktische Add-On wird von Sorenson direkt vertrieben. Weitere Informationen findet man im Internet unter www.sorenson.com

    Ausgefeilte Server-Technologien

    Zeitgleich mit der Vorstellung von Macromedia Flash MX präsentiert Macromedia neue Server-Technologien, die Flash MX sinnvoll ergänzen - ColdFusion MX (Codename "Neo") für High-Performance Server Connectivity sowie neue Technologien für Server-Kommunikation und -Kooperation. Beide Software-Pakete werden noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Kombiniert mit der Funktionalität von Flash MX und den erweiterten Server-Technologien werden die Entwicklungszyklen bei der Realisation von Web-Projekten verkürzt.

    Macromedia Flash MX wird von der Industrie bereits erfolgreich eingesetzt. E*TRADE Financial beschleunigt seine Site mit Quote Widget, einer Macromedia Anwendung, die aktuelle Aktienkurse anzeigt, ohne dass dafür ein kompletter Neuaufbau der Seite notwendig wäre. Erfolge mit Macromedia Flash MX meldet auch Sony. Sony Classical konnte die Anzahl neuer Besucher um 76 Prozent steigern, die durchschnittliche Verweildauer auf der Site stieg um 120 Prozent.

    Macromedia ColdFusion MX kann in Verbindung mit Microsoft .NET, Java Application Servern und Web Services eingesetzt werden. Es bietet Entwicklern die schnellste und einfachste Möglichkeit, multimediale Anwendungen mit Flash MX zu erstellen. Ausserdem können Entwickler eine neue Server-Gateway-Technologie nutzen und Flash Anwendungen produzieren, die direkt mit führenden Application Servern und Web Services zusammenarbeiten. Für die Kommunikation und Kooperation gibt es eine neue Macromedia Communication-Server-Technologie. Sie bietet Funktionen wie Two-Way-Audio und -Video sowie Echtzeit-Datentransfer mit Macromedia Flash Player 6.

ots Originaltext: Macromedia
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
in marketing gmbh
Erika Herzig
Tel. +41/1/806'40'50
E-Mail: erika@inmarketing.ch
[ 014 ]



Weitere Meldungen: Macromedia

Das könnte Sie auch interessieren: