Macromedia

Neu: Macromedia ColdFusion Server 5.0

Führender Web Application Server mit neuen Möglichkeiten

    Rorschach (ots) - ColdFusion, durch den Zusammenschluss von Allaire in das Macromedia-Produktspektrum aufgenommen, wird konsequent weiterentwickelt: Die Version 5.0 ist eine professionelle High-Performance-Plattform für dynamische Inhalte und Anwendungen.

    ColdFusion 5 bietet entscheidende Verbesserungen bei der Entwicklung, der Verwaltung und auch bei der Geschwindigkeit. Eine integrierte Chart-Engine, String-Suchfunktionen und erweiterte Sprachfunktionen verkürzen die Entwicklungszeit bei Business-Anwendungen. Durch rationelle Administrationsmodule spart ColdFusion 5 zudem Produktionskosten.

    Nicht gespart hat Macromedia bei der Performance: Einige Anwendungen laufen dreimal schneller als unter ColdFusion 4.5. Dies bestätigt auch Justin Knecht, Internet Manager bei Binney & Smith: „Bei verschiedenen Projekten, die wir auf ColdFusion 5 übertrugen, konnten wir erhebliche Geschwindigkeitsverbesserungen feststellen". „ColdFusion 5 orientiert sich ganz an den Anforderungen erfahrener ColdFusion-Entwickler und erleichtert den Übergang von statischen zu dynamischen Web-Seiten", erklärt Kevin Lynch, President Macromedia Products.

    Neuerungen im Detail:

    Mehr Produktivität

    - Wiederverwendbare, anwenderdefinierte Module

    - Schnelle und einfach einzusetzende Sicherheitsfunktionen

    - Eigene Chart-Engine für professionelle Datenvisualisierung

    - Schnittstelle für Crystal Reports 8.0 für tabellarische Reports aus dem Datenbestand (nur bei Enterprise Edition)

    - Integrierte Verity K2 Volltext Search Engine - bis zu 250.000 Dokumente können indiziert und durchsucht werden (Upgrade auf unbegrenzte Dokumenten-Anzahl möglich)

    Höhere Geschwindigkeit

    - Query of Queries - Reduzierung des Datenbank-Overheads durch Datensätze im

    - Cache oder zusammengefasste Anfragen für mehrere Datenquellen

    - Inkrementelle Seitenübermittlung für kürzere Antwortzeiten

    - Wire Protocol Database-Treiber für schnelle und sichere Datenbankanbindung

    Einfaches Management

    - Application Deployment Services - komplette Anwendungen schnell und einfach packen, übermitteln, archivieren und wieder entpacken

    - Neue Überwachungsfunktionen - Anzeige der Server-Leistung und -Verfügbarkeit mit einstellbaren Warnmeldungen. Cold-Fusion-Anwendungen lassen sich jetzt über Enterprise-Management-Systeme kontrollieren

    - Server Log Analysis - auftretende Probleme schnell erfassen und analysieren

    Verbesserte Integration

    - Linux-Unterstützung jetzt auch für SuSE und Cobalt Linux

    - Erweiterte Hardware Load Balancer-Integration - auch für Cisco CSS 11000

    - Verbesserter COM Support

    ColdFusion Server 5 Professional Edition Windows & Linux, wie auch die Enterprise Edition für Windows and HP-UX sind voraussichtlich ab Juni 2001 verfügbar.

    Weitere Informationen unter: www.macromedia.com/software/coldfusion/.

ots Originaltext: Macromedia
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
in marketing gmbh
Erika Herzig
Tel. +41 1 806 40 50,
E-Mail: erika@inmarketing.ch



Weitere Meldungen: Macromedia

Das könnte Sie auch interessieren: